Fussball

Özil und Mertesacker in die Premier League?

Von SPOX
Per Mertesacker und Mesut Özil spielen seit Januar 2008 gemeinsam für den SV Werder Bremen
© Getty

Mesut Özil und Per Mertesacker sind auf der Insel im Gespräch, Stuttgart will keinen Khedira-Nachfolger holen und Wolfsburg ist an einem Bayern-Spieler und einem Italiener dran. Außerdem: Mainz denkt über Michael Rensing nach.

Arsenal heiß auf Mertesacker: Nachdem sich Sol Campbell in Richtung Newcastle von den Gunners verabschiedet hat sowie William Gallas, Philippe Senderos und Mikael Silvestre den Klub verlassen haben, besteht Mangel an guten Abwehrkräften in Nord-London.

Der vorherige Wunschkandidat Phil Jagielka wird zukünftig nicht im Emirates auflaufen. Der FC Everton hat bereits Angebote von Arsenal abgelehnt und ihn für unverkäuflich erklärt.

Wie der "Mirror" berichtet, steht jetzt Per Mertesacker ganz oben auf der Wunschliste von Trainer Arsene Wenger. Der 25-jährige Bremer wurde zuletzt bei der Weltmeisterschaft in Südafrika höchstpersönlich vom Arsenal-Trainer beobachtet.

Angeblich wollen die Engländer zehn Millionen Pfund für den deutschen Nationalspieler locker machen.

Tottenham und Real steigen in den Özil-Poker ein: Zahlreiche Vereine haben bereits ihr Interesse an Mesut Özil bekundet, jetzt wollen auch Tottenham Hotspur und Real Madrid den 21-jährigen Nationalspieler von Werder Bremen verpflichten.

Die "Bild" berichtet unter Berufung auf den "Mirror" über das Interesse von Tottenham an Özil. Angeblich haben die Spurs schon ein Angebot über 16 Millionen Euro abgegeben, was Bremen-Manager Klaus Allofs jedoch postwendend dementierte: "Ich weiß nichts davon! Es gibt aktuell kein Angebot für Mesut".

Die Sporttageszeitung "Marca" schreibt, dass Real Madrids Vorstand mit Werder über einen Wechsel Özils verhandelt.

Sollte es zu keiner Einigung über die Höhe der Ablösesumme kommen, strebt Real eine Art Vorvertrag mit dem 21-Jährigen für einen Wechsel im Sommer 2011 an.

Rensing an den Bruchweg? Beim 4:0-Sieg im Testspiel gegen Alemannia Aachen prallte der Mainzer Torwart Heinz Müller mit Aachens Benjamin Auer unglücklich zusammen und zog sich dabei einen Längsriss im hinteren Kreuzband zu.

Das Ärzteteam hofft auf eine schnelle Heilung in sechs bis zwölf Wochen. Falls das Kreuzband nicht wie gewünscht verheilt, käme Müller um eine Operation nicht herum und würde damit sechs Monate ausfallen.

Die "Bild" berichtet, dass Ex-Bayern-Keeper Michael Rensing als Ersatzkandidat im Gespräch ist. Der 26-Jährige ist seit Juli vereinslos.

Holt der VfL noch Verstärkung für das Mittelfeld? Die "WAZ" berichtet, dass der VfL Wolfsburg nach den geplatzten Transfers von Michael Ballack und Sami Khedira weiter nach einem Neuzugang für das defensive Mittelfeld sucht. Manager Dieter Hoeneß will angeblich einen Spieler mit Führungsqualitäten.

Am heißesten werden Anatoly Tymoshchuk vom FC Bayern und der Deutsch sprechende Riccardo Montolivo vom AC Florenz gehandelt.

Kein Khedira-Nachfolger: Fredi Bobic hat als eine seiner ersten Amtshandlungen verkündet, dass man im Falle eines Wechsels von Sami Khedira keinen Neuen für die vakante Position des Sechsers holt.

"Sami würde uns als Führungsspieler sicher fehlen, aber grundsätzlich sind wir auf seiner Position ganz gut besetzt. Wir haben dort mit Christian Gentner, Christian Träsch und Zdravko Kuzumanovic immerhin drei A-Nationalspieler", sagte Bobic der "Sport-Bild"

Raul: Familienmensch und Stierkampf-Fan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung