Louis van Gaal im Pressegespräch

Bayern-Trainer: Van der Wiel? Muss nicht sein!

Von Für SPOX an der Säbener Straße: Florian Bogner
Donnerstag, 15.07.2010 | 18:00 Uhr
Louis van Gaal ist nicht zufrieden - für ihn ist die kurze Saisonvorbereitung "lächerlich"
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Louis van Gaal stand am Mittwoch erstmals seit Saisonstart den Medien zu einem Gespräch zur Verfügung - und ließ dabei mächtig Dampf ab. Die kurze Vorbereitung missfällt ihm sehr, dazu ist ihm ein Länderspiel-Termin ein Dorn im Auge. Indirekt hofft er sogar auf einen Boykott. Zum potentiellen Neuzugang aus Amsterdam - Rechtsverteidiger Gregory van der Wiel - hat er zudem eine ganz eigene Meinung.

Louis van Gaal...

...über den Stand der Vorbereitung: "Die Spieler machen sich sehr gut, ich bin sehr zufrieden. Aber mit diesen Spielern werde ich wahrscheinlich nicht das erste Spiel machen. Vielleicht nur mit ein oder zwei. Das ist sehr schwierig. Es ist keine gute Vorbereitung. Dass 13 Spieler fehlen, ist aber ein Fakt. Und mit Fakten muss man umgehen können."

...auf die Frage, wann die WM-Spieler ins Training einsteigen: "Die elf Spieler, die bis zuletzt gespielt haben, kommen am 2. August zurück. Martin Demichelis und Franck Ribery am 25. Juli. Thomas Wilhelmi (Fitness- und Rehatrainer, Anm. d. Red.) und Gerry Hoffmann (Physiotherapeut, d. Red.) sind nach Ibiza geflogen, um mit Ribery ein Programm durchzuziehen, dass er vielleicht ab 25. Juli sehr gut vorbereitet mit mir trainieren und am ersten Spieltag spielen kann. Wir tun alles, was wir können, um die Spieler so bald wie möglich fit zu bekommen. (...) Aber so eine Vorbereitung ist lächerlich."

...über den engen Terminkalender: "Man darf nicht vergessen, dass wir am 7. August schon ein Supercup-Spiel haben, das ich gerne gewinnen will. Aber das ist fast nicht zu machen. Die Spieler, die erst am 2. August kommen, können bestimmt nicht 90 Minuten spielen. Ich weiß jetzt noch nicht, wer spielt. Aber auch letztes Jahr ist erst nach einigen Wochen klar gewesen, welche Spieler in der Stammelf spielen."

...über den Länderspieltermin am 11. August: "In Holland will man davon Abstand nehmen, weil die Spieler das selbst angeregt haben. Es ist unglaublich. Wenn die FIFA ein bisschen vernünftig ist, dann streichen sie diesen Termin nach einer Weltmeisterschaft. Die Spieler kommen am 2. August wieder ins Training und müssen dann am 9. August schon wieder weg. Das kann doch nicht sein. Ein Wahnsinn."

...auf die Frage, ob er den Bundestrainer deswegen kontaktieren wird: "Die Spieler können das selbst fordern. Wenn acht Spieler von Bayern München das fordern, dann wird der DFB in jedem Fall zuhören. Sie können es versuchen, wie es die holländischen Spieler gemacht haben. Ich denke, dass der holländische Verband dem auch nachgeben wird."

...auf die Frage, ob seine WM-Spieler Trainingspläne mitbekommen haben: "Meine Spieler dürfen im Urlaub nicht trainieren. Wenn sie trainieren, verletzen sie sich vielleicht - wie man es bei Daniel van Buyten gesehen hat. Sie brauchen Ruhe. Es ist nicht gut, wenn sie trainieren. Sie haben eine lange Saison hinter sich. Sie sollen sich ausruhen. Wenn sie wollen, können sie Tennis spielen oder Schwimmen gehen - aber nur zur Erholung. Aber nicht mit Laufen anfangen. Das mache ich mit ihnen, wenn sie wieder da sind."

...über Mario Gomez, der im Urlaub mit einem Privattrainer trainieren will: "Tut mir leid, aber ich denke, dass das nicht vernünftig ist. Wegen mir soll er Urlaub machen. Gomez ist aber auch ein spezieller Fall - er hat nicht viel gespielt. Aber es ist auch gut, dass er das macht, weil es zeigt, dass er Hunger hat und wieder spielen will. Ich weiß aber nicht, ob sein Trainer dieselbe Philosophie hat wie ich. Ich denke, es ist besser, sich auszuruhen."

...auf die Frage, ob Gregory van der Wiel für ihn interessant ist: "Nein, weil Philipp Lahm dann auf die andere Seite muss. Er ist ein rechter Außenverteidiger. Das ist durch den Bundestrainer noch mal bestätigt worden. Boateng ist kein Linksfuß - trotzdem hat Lahm rechts gespielt und Boateng links. Das ist doch komisch, oder?"

...auf die Frage, ob er lieber einen Linksverteidiger kaufen würde: "Ja. Aber das muss ein sehr guter linker Verteidiger sein und wir müssen ihn auch bezahlen können. Wenn es den nicht gibt, dann müssen wir vielleicht einen guten rechten Verteidiger holen. Aber wenn wir links beispielsweise mit Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Franck Ribery spielen, sind das drei Rechtsfüße. Ich denke, dass das nicht gut ist."

...über die Rolle von Edson Braafheid: "Er ist ein Spieler von Bayern München und jeder Spieler hat immer eine Chance. Er hat Perspektive, weil wir bis jetzt keinen Verteidiger gekauft haben. Wir haben Diego Contento und Braafheid für die linke Außenverteidigerposition und Holger Badstuber."

...über die Rolle von Jose Ernesto Sosa: "Bei ihm ist es schwieriger, aber das haben wir ihm im Januar schon gesagt. Ich denke nicht, dass er viel Perspektive hat. Jetzt ist auch noch Toni Kroos auf seiner Position dazu gekommen und Thomas Müller spielt da auch. Zwei Spieler für eine Position. Und Außen haben wir Ribery und Arjen Robben plus Hamit Altintop. Und Müller kann da auch spielen."

...über den Reha-Stand bei Breno (Kreuzbandriss): "Er wird ab 25. Juli wieder hier sein. Es sieht gut aus, er kann aber erst im Dezember wieder spielen - wenn alles gut geht."

...auf die Frage, ob er Angst hat, dass Thomas Müller abheben könnte: "Wenn er mit dem Kopf in den Wolken hängt, dann wird er bei mir nicht spielen. Aber ich denke und hoffe, dass das seine Persönlichkeit nicht erlaubt. Ich habe da keine Angst. Ich werde ihm dabei helfen, das ist selbstverständlich."

Kaiser sieht schlechte Vorzeichen für Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung