LIGA total! Cup in Gelsenkirchen

Spiel um Platz drei: HSV - Köln im LIVE-TICKER

Von SPOX
Sonntag, 01.08.2010 | 16:20 Uhr
Im letzten Bundesligaduell zwischen dem HSV und Köln war Mladen Petric per Elfmeter erfolgreich
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der Hamburger SV und der 1. FC Köln ermitteln auf Schalke den Drittplatzierten im LIGA total! Cup. Das Spiel wird am Sonntag um 16.45 Uhr angepfiffen, SPOX tickert live.

Der HSV musste sich im Halbfinale am Samstag dem FC Schalke 04 mit 1:2 geschlagen geben. Köln zog gegen Bayern München im Efmeterschießen (1:3) den Kürzeren.

Spieldauer wird wie am Samstag zweimal 30 Minuten sein. Sollte es nach 60 Spielminuten unentschieden stehen, folgt ein Elfmeterschießen mit jeweils drei Schützen pro Team.

SPOX ist live dabei und tickert das Spiel um Platz drei. Um auf dem Laufenden zu bleiben, einfach auf den "Aktualisieren"-Button klicken!

60. Abpfiff! Der Hamburger SV sichert sich den unsagbar glorreichen dritten Platz beim Liga-total!-Cup. Köln hat sich mit dieser Leistung auch sicher keine Medaille verdient. 3:0, eine klare Angelegenheit.

59. "Zieht den Bayern die Lederhos'n aus" hallt es durch die Arena. Man weiß also Bescheid - die Münchner sind eingetroffen. Weitere, nicht ganz jugendfreie Schmähgesänge, werden an dieser Stelle nicht zitiert.

57. Vielleicht die Chance auf den Ehrentreffer? Freis holt noch eine Ecke für Köln raus... Doch die landet in den Armen von Drobny. Übrigens eine fehlerlose Partie des HSV-Keepers.

55. Die vorgeführte Definition von "Konter". Köln verliert im Mittelfeld den Ball. Der wird weitergegen zu Son, der Brecko ganz alt aussehen lässt. 18 Meter vor dem Tor hat Son dann endgültig genug Platz, um die Kugel flach von halblinks ins lange Eck zu nageln. Unhaltbar!

53. Auch beim Hamburger SV schwindet so langsam die Präzision im Abschluss. Eine Kacar-Flanke landet hinter dem Tor. Auf der anderen Seite läuft's nicht besser. Yabo legt sich die Kugel zu weit vor und hechelt vergeblich hinterher.

51. Fröhliche Wechselspiele: Sowah ersetzt Jarolim beim HSV, auf Kölner Seite kommen Yabo für Lanig und Buchtmann für Yalcin.

49. Der eingewechselte Son prüft Varvodic innerhalb von drei Minuten gleich zweimal. Doch der Kölner Keeper ist auf der Hut und pariert.

47. Nächster HSV-Wechsel, Labus ersetzt Demel.

45. Die Hamburger haben die Sache im Griff, die Kölner nicht mehr viel zu melden und die Fans ihren Spaß an den HSV-Kombinationen. Gemütlich wird die Geschichte hier runtergespielt. Es riecht sogar ein wenig nach 3:0.

43. Doppelwechsel beim HSV: Rincon und Benjamin kommen für Van Nistelrooy und Westermann.

42. Jajalo und Ehret spielen sich gegenseitig auf links die Kugel zu, doch finden keine Lücke. Letztendlich landet der Ball beim eigenen Keeper, grusliger "Spielzug".

39. Brecko ersetzt den überforderten Brosinski. Ob er die linke Angriffsseite des HSV besser im Griff hat?

38. Mangelnde Kreativität? Verzweiflung? Wie auch immer, Lanigs 30-Meter-Schuss ist und bleibt ungefährlich.

36. Zweite Bude im Spiel. Der frisch eingewechselte Kacar trifft per Rechtschuss aus 15 Metern, da hat er alle Zeit der Welt. Castelen hatte von rechts aufgelegt, die Kölner Defensive macht einen planlosen Eindruck. 2:0 für den HSV.

33. Van Nistelrooy sieht übler Grätsche gegen Ehret den gelben Karton.

32. Der 1. FC Köln hat ausgewechselt zur Pause: Freis ersetzt Novakovic. Auch beim HSV wurde gewechselt: Kacar ersetzt Ze Roberto und Son kommt für Pitroipa.

31. Weiter geht's - die zweite Halbzeit ist angepfiffen.

30. So ist es. Der Referee pfeift zur Pause. Die Hamburger führen letztendlich verdient. Nach holprigem Beginn kam der HSV besser ins Spiel - und vors Tor. Van Nistelrooy macht's besser als Novakovic auf der anderen Seite, der HSV führt zur Pause.

29. Die Kölner verharren in Schockstarre. Da geht vor der Pause nichts mehr.

27. Kurz vor der Pause klingelt's! Natürlich über links. Pitroipa schickt Ze Roberto, dessen Flanke kommt irgendwie zu Van Nistelrooy. Eine grobmotorische Drehung und ein unplatzierter Schuss reicht aus rund sieben Metern zum Tor. 1:0 für den HSV.

26. Den anschließenden Freistoß hebt Van Nistelrooy gut drei Meter über den Kasten. Aus der Position - halbrechts, 23 Meter - kann man durchaus mehr machen...

24. Autsch. Brosinski kommt gegen Pitroipa mit einer Blutgrätsche zu spät. Pitroipa segelt durch die Lüfte und bleibt mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen. Kurze Behandlungspause und Gelb für Brosinski.

23. Dicke Gelgenheit auf der anderen Seite: Yalcin hat unglaublich viel Platz auf dem rechten Flügel und schiebt den Ball an den Fünfer. Dort rettet zunächst Diekmeier, aber aus dem Hintergrund kommt Jajalo angesprintet. Doch der beweist ein Herz für die Zuschauer und prügelt die Kugel auf die Tribüne.

21. Pitroipa und Ze Roberto auf links? Klingt ungewöhnlich, sieht aber ganz gut aus. Die beiden sorgen für ordentlich Wirbel auf links. Diesmal zieht Pitroipa in die Mitte und schließt aus 14 Metern ab. Zu unplatziert, Varvodic nimmt die Kugel locker auf.

19. Van Nistelrooy mit tollem Flankenwechsel, aber Castelen läuft sich auf dem rechten Flügel fest. Es gibt Abstoß.

16. Jetzt geht's hier aber los! Zuerst wird Ze Roberto im Sechzehner in höchster Not am Abschluss gehindert. Die anschließende Ecke setzt der Brasilianier zielgenau auf den Schädel von Neuzugang Westermann - an den Querbalken.

15. Varvodic! Stark pariert vom Kölner Keeper. Van Nistelrooy verlängert in der Mitte eine Ze-Roberto-Flanke nach rechts zu Castelen. Der fackelt nicht lange und hält aus spitzem Winkel drauf - gehalten.

13. Offen heißt nicht gleich spektakulär. Zwar liefern sich beide Teams eifrige Zweikämpfe im Mittelfeld, aber noch ist die Anzahl an Ballverlusten zu hoch, als dass hier ansehnlicher Spielfluss zustande kommen könnte.

11. Die Hamburger sind erwacht, das Spiel ist jetzt offen. Vor allem die HSV-Außen Pitroipa und Castelen machen ordentlich Dampf.

8. Erster HSV-Angriff: Castelen holt einen Eckball raus. Ze Roberto hebt die Kugel in den Fünfer, irgendwie kommt der Ball aus dem Gedränge Richtung Kölner Kasten, doch Varvodic ist zur Stelle.

6. Und was machen die Hamburger so? Das Team von Armin Veh beschränkt sich zunächst auf Defensiv-Arbeit, die Kölner haben in der Anfangsphase deutlich mehr vom Spiel.

4. Erste Torchance im Spiel. Der Chancentod von gestern, Novakovic, setzt seine Serie fort. Aus spitzem Winkel scheitert er nach einer Brosinski-Flanke per Kopf am stark reagierenden Drobny.

3. Die Kölner laufen munter drauflos und prüfen schonmal das Abwehrverhalten der HSV-Vierekette. Test bestanden, noch brennt nichts an.

1. Das Spiel um Platz drei ist angepfiffen. Der Ball rollt.

Vor dem Spiel: Testspiel schön und gut. Dennoch schicken beide Trainer mit wenigen Ausnahmen ihre jeweilige Top-Elf auf das Feld. Mit Ausnahme der WM-Teilnehmer natürlich. Wir freuen uns also auf ein prominent besetztes Spiel um Platz drei.

Vor dem Spiel: Auch beim 1. FC Köln darf heute der zweite Keeper ran. Miro Varvodic erhält den Vorzug vor Nummer eins Faryd Mondragon.

Vor dem Spiel: HSV-Coach Armin Veh äußerte sich vor der Partie zum Zweikampf im Tor zwischen Frank Rost und Jaroslav Drobny: "Ich habe mich noch nicht entschieden, wer im ersten Pflichtspiel beginnt. Ich finde diese Konkurrenzsituation gut." Neuzugang Drobny könnte heute eine große Chance nutzen, im gestrigen Spiel gegen Schalke 04 patzte Konkurrent Rost.

Vor dem Spiel: Hier die Aufstellungen der beiden Teams:

Hamburger SV: Drobny - Diekmeier, Demel, Westermann, Ze Roberto - Jarolim, Tesche - Castelen, Choupo-Moting, Pitroipa - van Nistelrooy

1. FC Köln: Varvodic - Brosinski, McKenna, Pezzoni, Ehret - Lanig, Matuschyk, Jajalo - Yalcin - Novakovic, Ionita

Analyse: Schalke und Bayern stehen im Finale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung