Vehs Suche nach den Eckpfeilern

Von SPOX
Samstag, 31.07.2010 | 12:57 Uhr
Armin Veh unterschrieb beim Hamburger SV einen Vertrag bis Juni 2012
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Für den Hamburger SV steht beim LIGA total! Cup auf Schalke (im LIVE-TICKER) ein echter Härtetest bevor. Für Trainer Armin Veh ist es die Gelegenheit, seine neue Mannschaft noch einmal unter die Lupe zu nehmen. Denn beim HSV sind noch lange nicht alle Entscheidungen für die neue Saison gefallen.

"Es ist noch zu früh, um eine endgültige Einschätzung abzugeben. Bis jetzt ziehen alle super mit, wir sind im Soll", sagt Armin Veh im "Bild"-Interview. Nach der Rückkehr der WM-Fahrer geht das Hauen und Stechen um die Plätze im HSV-Kader erst richtig los.

Denn Veh will aussortieren, seinen Kader auf 22 Feldspieler und drei Torhüter reduzieren. "Diejenigen, die es betrifft, nehmen auch nicht mehr am Profi-Training teil", sagt Veh. Fest steht, dass Mickael Tavares gehen muss. Auch Henrik Dettmann und Robert Labus haben keinen Platz bei Veh. "Zwei weitere wird es noch treffen", so der HSV-Coach.

Wer wird Kapitän?

Sicher kein Streichkandidat ist David Jarolim. Veh gibt zwar zu, dass er vor seiner HSV-Zeit Vorbehalte gegen den Tschechen hatte - doch das hat sich schnell geändert: "Er hat mich als Trainer einer gegnerischen Mannschaft immer unglaublich aufgeregt. Doch nun ist er mein Spieler - und er gefällt mir. Jaro ist ein richtiger Profi."

Angetan ist Veh auch von Heung Min Son. "Der ist 18 Jahre alt und macht mir viel Freude. Ich werde nicht aufhören, ihn zu loben. Er macht einfach Spaß. Für mich als Trainer ist es schön zu sehen, wie sich zum Beispiel ein van Nistelrooy um ihn kümmert", so der HSV-Trainer.

Bei der Kapitänsfrage ist offen, ob Jarolim im Amt bleibt. Eine Entscheidung kündigt Veh für nächste Woche an. Neben Jarolim sind auch Ze Roberto, Heiko Westermann und Joris Mathijsen Kandidaten. Veh soll Mathijsen neben Westermann favorisieren: "Die Binde soll einer tragen, der immer spielt und am besten noch lange Vertrag hat."

Offenes Rennen im Tor

Offen ist nach wie vor, wer in der neuen Saison das HSV-Tor hüten wird. Mit Frank Rost und Neuzugang Jaroslav Drobny stehen Veh zwei Top-Kandidaten zur Verfügung: "Die Chancen stehen 50:50. Das Duell ist offen, ausgeglichen."

Die Entscheidung fällt eine Woche vor dem Bundesliga-Start. Wer im DFB-Pokal beim Torgelower SV Greif im Tor steht, dürfte das Rennen für sich entschieden haben.

Doppel-Lösung nach Siegenthaler-Absage

Doch beim Hamburger SV hat nicht nur Veh noch wichtige Entscheidungen vor der Brust. Nach der Absage von Urs Siegenthaler geht die Suche nach einem Scouting- und Nachwuchschef wieder los.

Fast sicher wird es eine interne Lösung. "Ich glaube, wir haben genügend Ressourcen, um das selbst zu lösen", sagt Sportdirektor Bastian Reinhardt.

Laut "Bild" ist eine Doppel-Lösung im Gespräch: Paul Meier (bisher für die HSV-Talente-Entwicklung zuständig) und Christopher Clemens, der zuletzt als Sportchef bei "MasterCoach" (Firma mit dem Spezialgebiet Fußball-Analysen) tätig war, sollen übernehmen.

HSV-Wut nach Siegenthaler-Absage

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung