Freitag, 09.07.2010

Finanzprobleme erzwingen Umdenken

Paradigmenwechsel in Köln

Den 1. FC Köln plagen große Finanzprobleme. Die Domstädter schlagen deshalb einen neuen Weg ein. Doch dieser birgt Risiken, die aus der Vergangenheit herrühren.

Geschäftsführer Claus Horstmann (r.) und Manager Michael Meier kümmern sich um die FC-Finanzen
© Imago
Geschäftsführer Claus Horstmann (r.) und Manager Michael Meier kümmern sich um die FC-Finanzen

Als vor wenigen Tagen der neue Bundesliga-Spielplan erschien, herrschte beim 1. FC Köln gute Laune. "Wir haben diesmal vom Papier her nicht so einen schweren Start", sagte Präsident Wolfgang Overath und Lukas Podolski stimmte seinem Boss zu: "Ich sehe es wie Wolfgang Overath: Die beiden Heimspiele müssen wir direkt gewinnen."

Faryd Mondragon war da etwas vorsichtiger. Der Torhüter sprach von einem ausgewogeneren Spielplan, "aber leicht wird es nicht."

Der letzte Satz steht nicht nur für die sportliche Situation der Domstädter. Er repräsentiert auch die finanzielle Lage des Vereins. Denn diese sieht nicht rosig aus.

"Der Geißbock reitet auf der Rasierklinge"

Der Kölner "Express" hatte erst vor wenigen Tagen aufgedeckt, dass sich der Klub in den letzten Jahren ordentlich verschuldet hat. "Der Konzern ist bilanziell mit 6,8 Millionen Euro überschuldet", heißt es im Geschäftsbericht. Langfristig belaufen sich die Verbindlichkeiten des FC sogar auf rund 21 Millionen Euro. "Der Geißbock reitet auf der Rasierklinge", so das Fazit des Kölner Blattes.

Seit dem Aufstieg nahm der Verein einen Kredit über 7,5 Millionen Euro auf und verkaufte die Gastronomierechte an eine eigene Firmentochter für weitere 7,5 Millionen. So wurden die Transfers von Petit und Pedro Geromel (Sommer 2008) sowie die spektakuläre Rückholaktion von Lukas Podolski (2009) finanziert - auf Pump.

Bereits in der abgelaufenen Saison wollte der Verein eine Kapitalerhöhung von fünf Millionen Euro durchführen - vergeblich, denn es wurde kein Investor gefunden.

Lukas Podolski - die Bilder seiner Karriere
Lukas Podolski: 110 Prozent ehrliche Haut, heißt es auf seiner Homepage. 100 Prozent Köln trifft es auch
© Getty
1/23
Lukas Podolski: 110 Prozent ehrliche Haut, heißt es auf seiner Homepage. 100 Prozent Köln trifft es auch
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga.html
Gestatten: der Poldi. Hier auf einem Bolzplatz in seinem Geburtsland Polen. Gekickt hat er dort nie - bereits im Alter von zwei Jahren zogen seine Eltern nach Bergheim bei Köln
© Imago
2/23
Gestatten: der Poldi. Hier auf einem Bolzplatz in seinem Geburtsland Polen. Gekickt hat er dort nie - bereits im Alter von zwei Jahren zogen seine Eltern nach Bergheim bei Köln
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=2.html
Das war sein Elternhaus im polnischen Gliwice. Hier machte der deutsche Nationalspieler seine ersten Schritte
© Imago
3/23
Das war sein Elternhaus im polnischen Gliwice. Hier machte der deutsche Nationalspieler seine ersten Schritte
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=3.html
Da isser schon groß: Am 22. November 2003 gab der damals 18-Jährige gegen den Hamburger SV sein Pflichtspieldebüt für den 1. FC Köln in der Bundesliga...
© Imago
4/23
Da isser schon groß: Am 22. November 2003 gab der damals 18-Jährige gegen den Hamburger SV sein Pflichtspieldebüt für den 1. FC Köln in der Bundesliga...
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=4.html
...und erzielte in seinem vierten Einsatz im Auswärtsspiel bei Hansa Rostock gleich sein erstes Bundesligator. Er hatte per Kopf zum 0:1 getroffen (Endstand: 1:1)
© Imago
5/23
...und erzielte in seinem vierten Einsatz im Auswärtsspiel bei Hansa Rostock gleich sein erstes Bundesligator. Er hatte per Kopf zum 0:1 getroffen (Endstand: 1:1)
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=5.html
In seiner ersten Profisaison brachte es Poldi auf 19 Einsätze (10 Tore). Am 6. Juni 2004 durfte er mit 19 dann das erste Mal für Deutschland spielen und war auch bei der EM dabei
© Getty
6/23
In seiner ersten Profisaison brachte es Poldi auf 19 Einsätze (10 Tore). Am 6. Juni 2004 durfte er mit 19 dann das erste Mal für Deutschland spielen und war auch bei der EM dabei
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=6.html
Nach der verkorksten EM ging sein Stern ein Jahr später beim Confed Cup in Deutschland auf. Hier trifft er im Halbfinale gegen Brasilien zum zwischenzeitlichen 1:1 (Endstand: 2:3)
© Getty
7/23
Nach der verkorksten EM ging sein Stern ein Jahr später beim Confed Cup in Deutschland auf. Hier trifft er im Halbfinale gegen Brasilien zum zwischenzeitlichen 1:1 (Endstand: 2:3)
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=7.html
2006 folgte bereits der zweite Abstieg mit dem 1. FC Köln. Da war bereits klar: Lukas Podolski wird die Domstadt nach der WM 2006 in Richtung München verlassen
© Getty
8/23
2006 folgte bereits der zweite Abstieg mit dem 1. FC Köln. Da war bereits klar: Lukas Podolski wird die Domstadt nach der WM 2006 in Richtung München verlassen
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=8.html
Daran konnte auch dieses Plakat der Kölner Fans nichts mehr ändern. Für 10 Millionen Euro wechselte Podolski zum Rekordmeister an die Isar
© Getty
9/23
Daran konnte auch dieses Plakat der Kölner Fans nichts mehr ändern. Für 10 Millionen Euro wechselte Podolski zum Rekordmeister an die Isar
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=9.html
Vorher fand allerdings noch die WM im eigenen Land statt. Nach Anlaufschwierigkeiten schoss er im Achtelfinale Schweden mit zwei Toren im Alleingang ab
© Getty
10/23
Vorher fand allerdings noch die WM im eigenen Land statt. Nach Anlaufschwierigkeiten schoss er im Achtelfinale Schweden mit zwei Toren im Alleingang ab
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=10.html
Neben den Duellen mit Polen wohl sein emotionalstes Länderspiel: Deutschland siegt im Viertelfinale nach Elfmeterschießen gegen Argentinien. Auch Podolski verwandelt
© Getty
11/23
Neben den Duellen mit Polen wohl sein emotionalstes Länderspiel: Deutschland siegt im Viertelfinale nach Elfmeterschießen gegen Argentinien. Auch Podolski verwandelt
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=11.html
Im Halbfinale dann die unsanfte Landung: 0:2 gegen Italien nach Verlängerung - Aus der Traum! Podolski vergab dabei eine Großchance
© Getty
12/23
Im Halbfinale dann die unsanfte Landung: 0:2 gegen Italien nach Verlängerung - Aus der Traum! Podolski vergab dabei eine Großchance
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=12.html
Nach Platz drei feierten die Deutschen dennoch eine große Party in Berlin. Podolski wurde anschließend zum besten Jungprofi des Turniers gewählt
© Getty
13/23
Nach Platz drei feierten die Deutschen dennoch eine große Party in Berlin. Podolski wurde anschließend zum besten Jungprofi des Turniers gewählt
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=13.html
Filmstars unter sich: Podolski und David Odonkor. Das "Sommermärchen" lockt Millionen Menschen in die Filmhäuser, die alle Poldi Chips essen sehen wollen
© Getty
14/23
Filmstars unter sich: Podolski und David Odonkor. Das "Sommermärchen" lockt Millionen Menschen in die Filmhäuser, die alle Poldi Chips essen sehen wollen
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=14.html
Beim FC Bayern sollte seine kometenhafte Karriere in neue Sphären vorstoßen - es wurde ein drei Jahre andauerndes Missverständnis
© Getty
15/23
Beim FC Bayern sollte seine kometenhafte Karriere in neue Sphären vorstoßen - es wurde ein drei Jahre andauerndes Missverständnis
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=15.html
Nur im Nationaltrikot war hin und wieder noch der "alte" Poldi zu sehen - so auch bei der EM 2008. Die 0:1-Finalniederlage gegen Spanien konnte jedoch auch er nicht verhindern
© Getty
16/23
Nur im Nationaltrikot war hin und wieder noch der "alte" Poldi zu sehen - so auch bei der EM 2008. Die 0:1-Finalniederlage gegen Spanien konnte jedoch auch er nicht verhindern
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=16.html
Nach der Europameisterschaft und trotz WM-Mentor Jürgen Klinsmann das alte Lied: Kaum Einsatzzeiten, kaum Tore. Am 1. Juli 2009 war das Kapitel Bayern für ihn beendet
© Getty
17/23
Nach der Europameisterschaft und trotz WM-Mentor Jürgen Klinsmann das alte Lied: Kaum Einsatzzeiten, kaum Tore. Am 1. Juli 2009 war das Kapitel Bayern für ihn beendet
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=17.html
Für 10 Mio. - die gleiche Summe, die Bayern 2006 zahlte - kehrte Podolski wieder in die Domstadt zurück
© Getty
18/23
Für 10 Mio. - die gleiche Summe, die Bayern 2006 zahlte - kehrte Podolski wieder in die Domstadt zurück
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=18.html
Dort wurde er zwischenzeitlich wieder Kapitän - und war so richtig in Form, nachdem Frank Schaefer den Cheftrainer-Posten übernommen hatte
© Getty
19/23
Dort wurde er zwischenzeitlich wieder Kapitän - und war so richtig in Form, nachdem Frank Schaefer den Cheftrainer-Posten übernommen hatte
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=19.html
Zur Saison 2011/12 muss Podolski (r.) das Kölner Kapitänsamt auf Anordnung von Neu-Trainer Stale Solbakken allerdings an Pedro Geromel abgeben
© Getty
20/23
Zur Saison 2011/12 muss Podolski (r.) das Kölner Kapitänsamt auf Anordnung von Neu-Trainer Stale Solbakken allerdings an Pedro Geromel abgeben
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=20.html
Dennoch: Lukas Podolski ist beim 1. FC Köln Leader, Identifikationsfigur und Kultspieler in einem
© Getty
21/23
Dennoch: Lukas Podolski ist beim 1. FC Köln Leader, Identifikationsfigur und Kultspieler in einem
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=21.html
Im Sommer 2012 verließ Prinz Poldi seinen FC ein zweites Mal und wechselte für umgerechnet rund 12 Millionen Euro auf die Insel
© Getty
22/23
Im Sommer 2012 verließ Prinz Poldi seinen FC ein zweites Mal und wechselte für umgerechnet rund 12 Millionen Euro auf die Insel
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=22.html
Seitdem kickt Podolski (r.) für den FC Arsenal in der Premier League. Dort avancierte der deutsche Nationalspieler prompt zum Publikumsliebling
© Getty
23/23
Seitdem kickt Podolski (r.) für den FC Arsenal in der Premier League. Dort avancierte der deutsche Nationalspieler prompt zum Publikumsliebling
/de/sport/diashows/lukas-podolski-karriere/lukas-podolski-bilder-karriere-fc-koeln-fc-bayern-muenchen-em-wm-bundesliga,seite=23.html
 

Keine Fünf- oder Zehn-Millionen-Neuzugänge

Was bedeutet diese Situation für den FC? In erster Linie den Beginn einer neuen Ära, einen "Paradigmenwechsel", wie Geschäftsführer Claus Horstmann, der sich um die Finanzen und das Marketing kümmert, im "Kölner Stadtanzeiger" verkündete: "Wenn unsere Fans nun auf den Fünf- oder Zehn-Millionen-Neuzugang warten, müssen wir ihnen sagen, dass es beide nicht geben wird."

Kölns neuer Weg: Junge, hungrige Spieler, die wenig kosten und der eigene Nachwuchs sollen es richten. "Profis, die wir brauchen, sollten wir uns möglichst selbst produzieren", so Horstmann.

Dass die Zukunft bereits begonnen hat, untermauern die diesjährigen Transfers. Alexandru Ionita kostete rund 2,5 Millionen Euro Ablöse - die restlichen vier Neuzugänge kamen ablösefrei oder auf Leihbasis.

Beteiligungen an Transferrechten bereits verkauft

Doch was ist mit den aktuellen Stars? Muss sich der FC womöglich von Geromel oder gar Podolski trennen, um das Finanzloch zu schließen?

Bei einigen FC-Fans werden wohl Erinnerungen an die Dortmunder Vergangenheit von FC-Manager Michael Meier wach. Damals stand der BVB kurz vor dem Bankrott, u.a. mit Tomas Rosicky musste einer der Publikumslieblinge verkauft werden, um den finanziellen Garaus abzuwenden.

Doch so brisant ist die Lage in Köln bei weitem nicht. "Wir müssen keine Spieler verkaufen", betont Horstmann.

Ohnehin würden Tranfererlöse nicht in vollem Umfang in die Klubkassen fließen. Laut Horstmann wurden "Beteiligungen an Transferrechten verkauft", um die geplatzte Kapitalerhöhung anderweitig auszugleichen. Das bedeutet, dass bei Weiterverkäufen auch die Kapitalgeber mitverdienen.

"Zukünftige Investitionen müssen wir uns selbst erwirtschaften"

Den Kölner bleibt also nichts übrig, als sich auch in Zukunft nach "kreativen Einnahmepotenzialen" (O-Ton Horstmann) umzusehen, um die eigenen Vorgaben - "Zukünftige Investitionen in die Mannschaft müssen wir uns selbst erwirtschaften" - einhalten zu können.

Vor einer Woche hat der FC mit Mato Jajalo den fünften Neuzugang präsentiert. Die Chancen, dass der Kroate auch der letzte in diesem Sommer ist, stehen nicht schlecht.

"Wir müssen nicht unbedingt noch etwas machen. Wenn noch etwas erfolgt, dann wäre es eine Verfeinerung", sagte FC-Sportmanager Michael Meier im "Kicker". Sollte es so kommen, wäre es wohl schon ein Vorgeschmack auf die kommenden Spielzeiten.

1.FC Köln tief in den roten Zahlen

Bilder des Tages - 9. Juli
Lust aufs Training sieht anders aus: Die Fußball-Profis Tim Cahill, Leon Osman und Phil Neville schauen lieber ihren FC-Everton-Mitspielern zu, wie sie sich abmühen
© Getty
1/7
Lust aufs Training sieht anders aus: Die Fußball-Profis Tim Cahill, Leon Osman und Phil Neville schauen lieber ihren FC-Everton-Mitspielern zu, wie sie sich abmühen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki.html
Unlust scheint derzeit weit verbreitet zu sein: Auch beim Football-Training der Sydney Swans gibt's lange Gesichter. Mitten drin: Adam Goodes
© Getty
2/7
Unlust scheint derzeit weit verbreitet zu sein: Auch beim Football-Training der Sydney Swans gibt's lange Gesichter. Mitten drin: Adam Goodes
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=2.html
Zumindest einer verbreitet gute Laune: Das Maskottchen der Southland Stags. Es unterstützte sein Rugby-Team beim ITM-Cup gegen North Otago
© Getty
3/7
Zumindest einer verbreitet gute Laune: Das Maskottchen der Southland Stags. Es unterstützte sein Rugby-Team beim ITM-Cup gegen North Otago
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=3.html
Die Musiker Kirk Pengilly (l.) und J.D. Fortune schauten beim V8-Supercar-Training vorbei und ließen keine Fotowünsche offen
© Getty
4/7
Die Musiker Kirk Pengilly (l.) und J.D. Fortune schauten beim V8-Supercar-Training vorbei und ließen keine Fotowünsche offen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=4.html
Achtung, ducken: MLB-Profi Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners steckte nicht auf, sondern versuchte noch, den Foulball der New York Yankees zu erwischen. Voller Einsatz eben
© Getty
5/7
Achtung, ducken: MLB-Profi Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners steckte nicht auf, sondern versuchte noch, den Foulball der New York Yankees zu erwischen. Voller Einsatz eben
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=5.html
Das MLB-Team der Florida Marlins um Hanley Ramirez hingegen interessierte sich weniger für das Spiel als für den Wechsel LeBron James' zu den Miami Heat
© Getty
6/7
Das MLB-Team der Florida Marlins um Hanley Ramirez hingegen interessierte sich weniger für das Spiel als für den Wechsel LeBron James' zu den Miami Heat
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=6.html
Die Heat-Fans reagierten nach James' live übertragener Entscheidung für Miami mit Applaus
© Getty
7/7
Die Heat-Fans reagierten nach James' live übertragener Entscheidung für Miami mit Applaus
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/0907/tim-cahill-fc-everton-hanley-ramirez-lebron-james-miami-heat-jd-fortune-supercars-ichiro-suzuki,seite=7.html
 

Christian Bernhard

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.