Neues aus der Bundesliga

Poldis Traum & Skibbes neuer Chef

Von SPOX
Freitag, 16.07.2010 | 14:49 Uhr
Lukas Podolski möchte mit dem 1. FC Köln in der neuen Saison hoch hinaus
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die Vorbereitungen für die kommende Saison laufen auf Hochtouren - Verletzungen, Wechselgerüchte und neue Gesichter inklusive. Was tut sich bei den 18 Klubs?

Bayern München: Am Donnerstag hat die Mannschaft unter Louis van Gaal die zweite Trainingsphase gestartet. Noch fehlen die 13 Nationalspieler, die bei der WM im Einsatz waren. Also waren nur neun Feldspieler und zwei Torhüter aus dem Profikader anwesend.

Martin Demichelis und Franck Ribery sind die ersten, die nach dem Trainingslager im Trentino zur Mannschaft stoßen. Ribery bekam unterdessen Besuch in seinem Urlaubsdomizil auf Ibiza. Physiotherapeut Gerry Hoffmann und Reha-Trainer Thomas Wilhelmi flogen zum Franzosen, "damit er sehr gut vorbereitet mit mir trainieren kann", wie Louis van Gaal erklärte.

Schalke 04: Felix Magath hat die Grundlage für die sportliche Weiterentwicklung des Vereins gelegt. Am Mittwoch erhielt er von Aufsichtsratschef Clemens Tönnies die Zusage, "die von Felix Magath und der Mannschaft eingespielten Mehreinnahmen, wieder in den Kader zu investieren."

Magath sollen 25 Millionen Euro für Verstärkungen zur Verfügungen stehen. Als mögliche Neuzugänge werden schon seit längerem Raul und Zvjezdan Misimovic gehandelt. Auch Guillaume Hoarau (PSG), Ibrahim Afellay (siehe Hamburger SV), Marcel Schäfer (Wolfsburg) und Reto Ziegler (Sampdoria) sollen ein Thema sein.

Werder Bremen: Werder Bremen hat sein erstes Trainingslager auf Norderney hinter sich gebracht. Grundlagen legen für die Saison war angesagt. Ganz ohne Verletzungen ging es nicht ab. Leon Balogun erwischte es am schwersten. Der Neuzugang erlitt eine schwere Kieferverletzung. "Zum Glück ist nichts gebrochen", so Trainer Thomas Schaaf.

Balogun mussten allerdings einige Zähne gerichtet werden. Er trägt jetzt sechs Wochen eine Spange und hat "zwei Wochen absolutes Sportverbot", erklärte Schaaf. Naldo (Knieprobleme) und Tim Borowski (dicker Knöchel) verpassten mehrere Trainingseinheiten. Aaron Hunt, Claudio Pizarro, Sebastian Boenisch und Felix Kroos konnten wegen muskulärer Probleme am Donnerstag nur Lauftraining absolvieren und verpassten das Testspiel gegen Emden (6:0)

Bayer Leverkusen: In Leverkusen dreht sich im Moment alles um die Rückkehr von Michael Ballack. Am Mittwoch wurde der Neuzugang vom FC Chelsea offiziell vorgestellt. Derzeit befindet sich Ballack noch in der Reha. Dennoch sagt Bayers Top-Transfers ganz klar: "Mein Ziel ist der Ligastart gegen Dortmund." In Leverkusen ist man schon ganz heiß auf den Rückkehrer. Ballacks Trikot ist längst der Verkaufs-Renner. Auch der Dauerkartenverkauf boomt. Rund vier Wochen vor dem Ligastart ist die 20.000-Marke schon in Reichweite, da winkt ein Vereinsrekord.

Im Hintergrund arbeitet Sportdirektor Rudi Völler an einer Vertragsverlängerung von Trainer Jupp Heynckes, dessen Kontrakt Ende der Saison ausläuft. "Es ist so, dass Jupp Heynckes sich gewünscht hat, dass wir um die Weihnachtszeit schauen wie es läuft und dann gemeinsam über die Zukunft entscheiden und sehen, wie es weitergeht. Ich würde mich freuen, wenn es gut läuft", so Völler.

Borussia Dortmund: Mit Robert Lewandowski hat sich Borussia Dortmund in der Offensive verstärkt. Im Gegenzug soll Nelson Valdez den Verein verlassen. Der Paraguayer hat durch seine gute WM viele Interessenten angelockt.

"Es gibt fünf Interessenten aus vier Ländern für ihn. Das Ganze spielt sich zurzeit auf der Ebene zwischen uns und den interessierten Klubs ab. Ich gehe davon aus, dass jetzt Bewegung reinkommt und es bald konkreter wird", sagt sein Berater Jan Dreyer. Valdez' Rückkehr nach Dortmund ist im Moment noch für den 25. Juli geplant. Es darf aber daran gezweifelt werden, dass es dazu kommt. Der BVB erwartet eine Einnahme von fünf Millionen Euro.

VfB Stuttgart: Die spanische Sportzeitung "Marca" druckte Sami Khedira am Donnerstag schon im Trikot von Real Madrid auf ihrer Titelseite und berichtete von einer "absoluten Einigung". Davon weiß man beim VfB Stuttgart allerdings nichts.

Auch der Berater des Nationalspielers, Jörg Neubauer, widersprach der Meldung. Die Spanier lassen aber nicht locker. Am Freitag schrieb die "Marca": "Khedira wird bis 2015 unterschreiben und zwei Millionen Euro netto verdienen." Fortsetzung folgt...

Hamburger SV: Nächste Absage für den HSV. Nachdem der Stuttgarter Verteidiger Serdar Tasci von einem Wechsel in die Hansestadt Abstand genommen hat, hat sich offenbar auch der Transfer des Niederländers Ibrahim Afellay zerschlagen.

Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet, hat sich der niederländische WM-Teilnehmer gegen einen Wechsel nach Hamburg entschieden. Der HSV hatte neun Millionen Euro für den Mittelfeldspieler des PSV Eindhoven geboten. Dafür ist der Wechsel von Dennis Diekmeier endgültig perfekt (siehe 1. FC Nürnberg).

VfL Wolfsburg: Beim VfL herrschte in der vergangenen Tagen ein reger Personalaustausch. Stürmer Obafemi Martins und Mittelfeldspieler Jonathan Santana sind weg, für die Abwehr kamen Arne Friedrich und Simon Kjaer, fürs Mittelfeld Herthas Cicero.

Was mit dem offensiven Dreigestirn Zvjezdan Misimovic, Edin Dzeko und Grafite passiert ist noch offen, zumal Dzeko abermals beteuerte, den Klub verlassen zu wollen. Dafür haben die Niedersachsen Angreifer Mario Mandzukic von Dinamo Zagreb verpflichtet. Manager Dieter Hoeneß hat in jedem Fall alle Hände voll zu tun.

Mainz 05: Bei Mainz wird rigoros aussortiert. Tufan Tosunoglu (21), erst im Juni von Drittligist Kickers Offenbach verpflichtet, wurde schon wieder aus dem Profikader verbannt. Entweder er verlässt den Verein oder er spielt in der Regionalliga-Mannschaft.

Felix Borja hat ohnehin keine Zukunft in Mainz und absolviert ein Probetraining in Augsburg. Filip Trojan empfahl Manager Christian Heidel einen Klimawechsel. "Ich glaube, Filip Trojan verwechselt den FSV Mainz 05 mit einem Wellness-Hotel. Filip muss mal wieder lernen, richtig zu beißen. Wir sehen nicht, dass er das noch mal bei uns schafft."

Hier geht's zum 2. Teil

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung