Idrissou wechselt nach Gladbach

SID
Mittwoch, 30.06.2010 | 11:43 Uhr
Mohamadou Idrissou nahm an seiner ersten WM teil und kam in allen drei Spielen zum Einsatz
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Borussia Mönchengladbach hat Mohamadou Idrissou verpflichtet. Der 30-Jährige freut sich auf seinen neuen Verein, kritisierte zeitgleich aber das unprofessionelle Verhalten seiner Kameruner Mitspieler bei der WM.

Borussia Mönchengladbach hat Kameruns Nationalspieler Mohamadou Idrissou verpflichtet. Der Stürmer erhält einen Zweijahresvertrag und kommt ablösefrei vom Ligakonkurrenten SC Freiburg. Das teilten die Gladbacher am Mittwoch mit.

"Mo Idrissou ist ein schneller, torgefährlicher Angreifer, der in der Offensive auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist", sagte Sportdirektor Max Eberl. Idrissou wird am 12. Juli nach seinem Urlaub die sportärztlichen Untersuchungen durchführen und dann die Saisonvorbereitung aufnehmen.

Derzeit besucht der 30-Jährige noch seine Familie in Maroua. "Ich komme in eine wirklich tolle Mannschaft und einen tollen Verein", sagte er in einem Interview auf der Homepage der Fohlen. "Borussia hat vom Torwart bis zum Angriff eine gute Mannschaft mit technisch starken und schnellen Leuten."

"Schande für unser Land"

Enttäuscht äußerte er sich dagegen über das WM-Abschneiden Kameruns. "Was hier zum Teil passiert ist, das ist eine Schande für unser Land", sagte er gegenüber der "Sport Bild".

"Viele waren nur bei der WM, um Party zu machen. So etwas Unprofessionelles habe ich noch nie gesehen." So sei er unter anderem um 3 Uhr nachts vom Lärm der Mitspieler geweckt worden, die ins Mannschaftshotel zurückkehrten.

Gladbach verlängert mit Eberl bis 2014

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung