Ramos vor dem Sprung nach Hoffenheim?

SID
Dienstag, 29.06.2010 | 15:43 Uhr
Adrian Ramos wechselte 2009 für etwa 1,4 Millionen Euro von America de Cali zur Hertha
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Adrian Ramos von Hertha BSC Berlin steht vor einem Wechsel zu 1899 Hoffenheim. Beide Vereine sind sich fast einig, nur um die Höhe der Ablöse wird noch gestritten.

Der Wechsel des kolumbianischen Nationalspielers Adrian Ramos von Hertha BSC Berlin zu 1899 Hoffenheim scheint besiegelt zu sein. Beide Klubs pokern lediglich noch um die Höhe der Ablösesumme.

"Jetzt sind die Vereine am Zug. Der Spieler hat sich klar zu uns bekannt, denn er sieht hier bei uns entsprechende Möglichkeiten. Er will nicht in der 2. Liga spielen", sagte Hoffenheims Manager Ernst Tanner.

"Die Zahlen sind aus der Luft gegriffen"

Der Stürmer steht zwar noch bis 2013 bei den Berlinern unter Vertrag, die Hertha würde Ramos aber wohl für eine Ablösesumme von rund zehn Millionen Euro ziehen lassen. Die Summe wollte Tanner allerdings nicht bestätigen. "Die Zahlen sind aus der Luft gegriffen, wild spekuliert", meinte der Manager.

Der 24-Jährige, der auch auf dem Wunschzettel des niederländischen Rekordmeisters Ajax Amsterdam stehen soll, war in der abgelaufenen Saison mit zehn Treffern bester Hertha-Torschütze. Die Berliner hatten Ramos im August 2009 für rund 1,4 Millionen Euro von seinem Stammklub America de Cali verpflichtet.

Wellington und Maicosuel vor Abschied

Trennen möchten sich die Hoffenheimer von den Brasilianern Wellington und Maicosuel sowie dem Argentinier Franco Zuculini. Die drei südamerikanischen Offensivspieler konnten trotz der hohen Ablösesummen von insgesamt rund 13 Millionen Euro im Trikot der Kraichgauer nie überzeugen.

"Wellington soll ausgeliehen werden. Wir stehen kurz vor der Einigung mit einem deutschen Zweitligisten", erklärte Tanner.

Zuculini, der sich für den Trainingsauftakt krank gemeldet hatte, könnte laut Tanner zum SSC Neapel transferiert werden: "In der Tat, die Gespräche laufen. Aber es gibt auch noch andere Klubs aus Italien und Spanien, zu denen Zuculini wechseln könnte."

Maicosuel zurück in die Heimat?

Maicosuel steht kurz vor einer Rückkehr zu Botafogo Rio de Janeiro. Die Hoffenheimer sollen rund 4 Millionen Euro für den 24-Jährigen erhalten. Vor einem Jahr hatte Maicosuel die Kraichgauer 4,5 Millionen Euro gekostet.

"Botafogo hat die letzte Vertragsversion von uns weitgehend akzeptiert. Vielleicht werden die Bemühungen ja schon Ende der Woche finalisiert", sagte Tanner.

Wolfsburg macht in Sachen Friedrich ernst

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung