Altintop will spielen

"Noch so ein Jahr - das geht nicht"

SID
Montag, 07.06.2010 | 18:05 Uhr
Ein zweites Mal möchte Hamit Altintop keine Reservistenrolle einnehmen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Hamit Altintop erhofft sich nach der Vertragsverlängerung bei Bayern München für die kommende Saison mehr Einsätze und will nicht mehr nur den Ersatzmann spielen.

Nach seiner Vertragsverlängerung mit dem deutschen Meister und Pokalsieger Bayern München hat Hamit Altintop angekündigt, den Verein im Falle einer weiteren Saison als Ersatzmann im kommenden Jahr verlassen zu wollen. "Ich kann nicht zufrieden sein, ich möchte auf mehr Einsätze kommen. Deshalb habe ich auch nur für ein Jahr verlängert", sagte der türkische Nationalspieler dem Fußballmagazin kicker, "noch so ein Jahr - das geht nicht".

Der 27-Jährige, der mit dem FC Bayern seit 2007 zwei deutsche Meisterschaften und zwei Pokalsiege feierte, kam in der abgelaufenen Spielzeit lediglich auf 15 Bundesliga-Einsätze und spielte selten von Beginn an. "Es war für mich schwer zu akzeptieren, dass ich wenig gespielt habe. Aber jetzt kann ich die Dinge einordnen", sagte Altintop, der auch zugab, "nicht immer glücklich" gewesen zu sein.

Die Option auf eine mehrjährige Vertragsverlängerung habe er trotz des Vertrauens von Trainer Louis van Gaal nicht gezogen. "Es ist nicht so, dass man mir nicht vertraut, sonst hätte mich der Trainer nicht im Champions-League-Finale von Anfang an gebracht", sagte Altintop. Im Finalspiel gegen Inter Mailand hatte Altintop den gesperrten französischen Star Franck Ribery ersetzt.

Auch in Zukunft wolle Altintop mehr in die Mannschaft drängen: "Ich habe gezeigt, dass ich es auch kann. Die anderen gehen sicher mit einem Bonus in die Saison, aber die Dinge können sich schnell ändern."

Medien: Luca Toni vor Wechsel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung