Felix Magath kauft weiter ein

Schalke holt Japaner Uchida

SID
Sonntag, 13.06.2010 | 19:26 Uhr
Atsutso Uchida erzielte in 31 Länderspielen für Japan ein Tor
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Schalke 04 hat sich mit Verteidiger Atsuto Uchida von den Kashima Antlers verstärkt. Dies bestätigten beide Klubs am Sonntag.

Vizemeister Schalke 04 hat den Japaner Atsuto Uchida von den Kashima Antlers verpflichtet. Das vermeldeten beide Klubs.

Der Fußball-Bundesligist teilte am Sonntagabend auf seiner Internetseite mit, dass der Abwehrspieler einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2013 erhält.

Wann der Verteidiger seinen Dienst in Gelsenkirchen antreten wird, hängt vom Abschneiden der japanischen Nationalmannschaft beid er WM in Südafrika ab.

"Ich habe mich entschieden, mich als Spieler und als Mensch weiterzuentwickeln", wurde der 22-Jährige auf der Website seines Ex-Klubs zitiert. Uchida, dessen Kontrakt bei den Antlers noch bis 2013 läuft, soll eine Ablösesumme von 1,3 Millionen Euro kosten.

Pinola gibt Schalke einen Korb

Uchida ist nach Christoph Metzelder (Real Madrid), Erik Jendrisek (1. FC Kaiserslautern) und Tim Hoogland (FSV Mainz 04) der vierte Zugang des Champions-League-Teilnehmers für die nächste Saison.

Javier Pinola vom 1. FC Nürnberg wird hingegen dem Ruf von Schalkes Trainer Felix Magath nicht folgen. Der Linksverteidiger, dem ein Angebot der Königsblauen vorlag, hat sich für einen Verbleib bei den Franken entschieden.

Der Sommerfahrplan des FC Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung