Kein Interesse

Bundestrainer-Posten für Magath kein Anreiz

SID
Dienstag, 08.06.2010 | 14:39 Uhr
Felix Magath wurde mit Bayern München und dem VfL Wolfsburg Meister
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Felix Magath hat offenbar keine Ambitionen auf das Amt des Bundestrainers. "Diese paar Ereignisse im Jahr, das wäre mir zu wenig", sagte der Schalke-Trainer im "Playboy"-Interview.

Felix Magath wird während der Fußball-WM in Südafrika nicht mehr Zeit vor dem TV verbringen als unbedingt nötig. "Ich bin keiner, der jedes Spiel am Fernseher verfolgen wird", sagte der Manager und Trainer des Bundesliga-Zweiten Schalke 04 in einem Interview mit dem Magazin "Playboy".

Selbstverständlich werde er die Spiele der deutschen Nationalmannschaft anschauen, die anderen Duelle interessieren ihn aber nur am Rande.

"Eine Weltmeisterschaft ist nicht das, was mich als Trainer reizt. Ich möchte mit Spielern arbeiten, sie entwickeln. Ich möchte den Fußball leben", sagte der Coach, der Bayern München zweimal in Folge zum Double führte und den VfL Wolfsburg zur ersten Meisterschaft führte.

Aus diesem Grund sei er auch nicht am Amt des Bundestrainers interessiert. "Diese paar Ereignisse im Jahr, das wäre mir zu wenig", meinte er.

Magath stolz auf erste Saison bei Schalke

Stolz sei er deshalb auch auf den sportlichen Erfolg im ersten Jahr bei den "Königsblauen". "Wir sind Vizemeister geworden. Die gerade abgelaufene Saison war für mich mit Sicherheit die schwerste und aufreibendste, die ich bisher mitgemacht habe", sagte der 56-Jährige. "Dazu kam eine Mannschaft, die keine Mannschaft war, fast jeder Spieler hatte große Probleme."

Nur lobende Wort fand Magath für seinen Kollegen Louis van Gaal, der mit den Bayern das Double holte. "Van Gaal ist ein Spitzenmann. Er ist sicher der beste Trainer der Bundesliga. Er ist von seiner Arbeit überzeugt, er weiß, was er macht, wohin er will, und bei mir ist das dasselbe."

Bundesliga weltweit am profitabelsten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung