Bundesliga

Nordderby: Ruhige Fans und gefälschte Karten

SID
Freitag, 07.05.2010 | 18:30 Uhr
Eljero Elia (l.) könnte nach einer Verletzungspause in Bremen sein Comeback feiern
© sid
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Vor dem Nord-Gipfel zwischen Bremen und dem HSV sind gefälschte Tickets im Umlauf. Derweil ruft der HSV seine Anhänger zu ruhigem Verhalten und Besonnenheit am Spieltag auf

Für das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am Samstag (Sa., ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) sind im Raum Bremen gefälschte Karten im Umlauf.

Die falschen Tickets beziehen sich auf Stehplätze in der Ostkurve des Weserstadions, zu denen nur die Bremer Anhänger Zugang haben.

Nach Erkenntnissen der Polizei sind die falschen Tickets im Internet unter "Bremen.de" vertrieben worden. Mittlerweile hat die Polizei bereits einen Tatverdächtigten festgenommen, der die Aussage verweigert.

Die Eintrittskarten sind dadurch als Fälschungen zu erkennen, dass ein Hologramm nicht strukturiert aus der Karte hervortritt.

Werder weist darauf hin, dass es wegen der Fälschungen am Samstag zu verschärften Kontrollen beim Einlass in die Ostkurve kommen wird.

HSV ruft zu Gewaltverzicht und Besonnenheit auf

Unterdessen hat der Hamburger SV seine Fans dazu aufgerufen, sich friedlich zu verhalten und besonnen zu reagieren.

"Ich liebe diese Derbys ganz besonders. Die Stimmung und all die Geschichten, die sich um diese Spiele ranken. Spannung pur. Auf den Rängen und auf dem Rasen. Allerdings nervt es mich ohne Ende, dass immer wieder Leute - und ich sage bewusst nicht Fans - gerade diese großen Spiele ausnutzen, um sich in den Vordergrund zu spielen", sagte Hamburgs Torwart Frank Rost: "Deshalb mein Appell an alle Fans: Lasst euch nicht provozieren von Häme oder von den Unvernünftigen in den eigenen Reihen."

Auch HSV-Vorstand Oliver Scheel bezog klar Position: "Gewalt hat beim Fußball nichts zu suchen, egal, welche Farben man trägt. Dazu brauchen wir euch! Also, Unterstützung ja, alles andere ganz klar und unmissverständlich nein!"

Nach Angaben des HSV werde auch Werder einen Appell an seine Anhänger richten, um mögliche Krawalle zu verhindern.

Dariusz Wosz im Interview: Wir werden die Chance nutzen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung