Freitag, 07.05.2010

Bundesliga

Nordderby: Ruhige Fans und gefälschte Karten

Vor dem Nord-Gipfel zwischen Bremen und dem HSV sind gefälschte Tickets im Umlauf. Derweil ruft der HSV seine Anhänger zu ruhigem Verhalten und Besonnenheit am Spieltag auf

Eljero Elia (l.) könnte nach einer Verletzungspause in Bremen sein Comeback feiern
© sid
Eljero Elia (l.) könnte nach einer Verletzungspause in Bremen sein Comeback feiern

Für das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am Samstag (Sa., ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) sind im Raum Bremen gefälschte Karten im Umlauf.

Die falschen Tickets beziehen sich auf Stehplätze in der Ostkurve des Weserstadions, zu denen nur die Bremer Anhänger Zugang haben.

Bundesliga, Tippspiel

Nach Erkenntnissen der Polizei sind die falschen Tickets im Internet unter "Bremen.de" vertrieben worden. Mittlerweile hat die Polizei bereits einen Tatverdächtigten festgenommen, der die Aussage verweigert.

Die Eintrittskarten sind dadurch als Fälschungen zu erkennen, dass ein Hologramm nicht strukturiert aus der Karte hervortritt.

Werder weist darauf hin, dass es wegen der Fälschungen am Samstag zu verschärften Kontrollen beim Einlass in die Ostkurve kommen wird.

HSV ruft zu Gewaltverzicht und Besonnenheit auf

Unterdessen hat der Hamburger SV seine Fans dazu aufgerufen, sich friedlich zu verhalten und besonnen zu reagieren.

"Ich liebe diese Derbys ganz besonders. Die Stimmung und all die Geschichten, die sich um diese Spiele ranken. Spannung pur. Auf den Rängen und auf dem Rasen. Allerdings nervt es mich ohne Ende, dass immer wieder Leute - und ich sage bewusst nicht Fans - gerade diese großen Spiele ausnutzen, um sich in den Vordergrund zu spielen", sagte Hamburgs Torwart Frank Rost: "Deshalb mein Appell an alle Fans: Lasst euch nicht provozieren von Häme oder von den Unvernünftigen in den eigenen Reihen."

Auch HSV-Vorstand Oliver Scheel bezog klar Position: "Gewalt hat beim Fußball nichts zu suchen, egal, welche Farben man trägt. Dazu brauchen wir euch! Also, Unterstützung ja, alles andere ganz klar und unmissverständlich nein!"

Nach Angaben des HSV werde auch Werder einen Appell an seine Anhänger richten, um mögliche Krawalle zu verhindern.

Dariusz Wosz im Interview: Wir werden die Chance nutzen

Das könnte Sie auch interessieren
Heribert Bruchhagen

Bruchhagen: "HSV nicht wie der SC Freiburg"

Johan Djourou hatte Markus Gisdol kritisiert

Nach Seitenhieb: Djourou kommt gnädig davon

Bobby Wood ist zurück im Mannschaftstraining des HSV

HSV: Wood und Mavraj zurück im Mannschaftstraining


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.