Bundesliga

Neue finanzielle Sorgen bei Schalke 04

SID
Montag, 10.05.2010 | 23:36 Uhr
Der Vertrag von Peter Peters wird aller Voraussicht nach in den nächsten Tagen verlängert
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Schalke 04 plagen weiterhin finanzielle Sorgen: Im Geschäftsjahr 2009 gab es einen Verlust von 16,8 Millionen Euro. Das gab der Bundesligist auf der Jahreshauptversammlung bekannt.

Abschiedsstimmung, neue finanzielle Sorgen und ein nicht sonderlich willkommener Hoffnungsträger: Die Jahreshauptversammlung beim Bundesligisten FC Schalke 04 war die traditionell emotionale Angelegenheit.

Während die 2000 anwesenden Mitglieder dem in Richtung Dynamo Moskau scheidenden Kevin Kuranyi in der Schalker Arena "Lebewohl" sagten, hatte Finanzvorstand Peter Peters die wirklich schlechten Nachrichten parat.

Kein Sparkurs

Laut Peters machte der Traditionsklub im Geschäftsjahr 2009 einen Verlust von 16,8 Millionen Euro und musste einen Umsatzrückgang von 20 Millionen auf 119 Millionen Euro hinnehmen.

Die Verbindlichkeiten des eingetragenen Vereins betrugen zum 31. Dezember 2009 135,2 Millionen Euro, des Gesamtkonzerns Schalke 04 mit seinen insgesamt 13 Tochtergesellschaften sogar 248,6 Millionen Euro.

Einen Sparkurs will der Klub indes nicht einschlagen: "Um weiter wettbewerbsfähig zu sein, müssen wir uns nicht nur entschulden, sondern uns auch sportlich weiterentwickeln", forderte Trainer Felix Magath.

Hoogland, Jendrisek und Metzelder

Der Coach hat in Rückkehrer Tim Hoogland von Mainz 05 und Stürmer Erik Jendrisek vom Bundesliga-Aufsteiger Kaiserslautern sowie Vizeweltmeister Christoph Metzelder von Real Madrid bereits drei Neuzugänge an Land ziehen können.

Die Verpflichtung des früheren Dortmunders stößt bei den Schalker Fans allerdings nach wie vor auf Ablehnung. "Ich bin froh, dass wir ihn verpflichten konnten", sagte hingegen Magath, der seinen zu großen Spielerkader in den kommenden Wochen verschlanken will, um Platz für weitere Zugänge zu schaffen.

Abscheid von Schnusenberg

Stürmer Kuranyi, dem Aufsichtsratsmitglied Clemens Tönnies "für fünf wirklich gute Jahre" dankte, war nicht der einzige prominente Schalker, der verabschiedet wurde. Der Vorsitzende Josef Schnusenberg, der als bisheriger Finanzvorstand für die problematische wirtschaftliche Situation des Klubs verantwortlich zeichnen muss, scheidet nach 16 Jahren im Schalker Vorstand zum 30. Juni aus seinem Amt aus.

Einen Nachfolger als Präsidenten wird es nicht geben. Künftig wird Schalke von einer Zweierspitze geführt.

Magath ist für den gesamten sportlichen Bereich sowie fürs Marketing zuständig, Peters, dessen auslaufender Vertrag in den nächsten Tagen um voraussichtlich drei Jahre verlängert wird, leitet die Bereiche Organisation, Personal und Finanzen.

Der Steckbrief von Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung