Bundesliga

Idrissou verlässt Freiburg definitiv

SID
Samstag, 08.05.2010 | 21:01 Uhr
Mohamadou Idrissou (r.) und Demba Papiss Cisse sorgten für die Tore gegen Dortmund
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Mohamadou Idrissou wird den SC Freiburg definitiv verlassen. Dies gab der Angreifer aus Kamerun im Anschluss an den letzten Spieltag bekannt.

Stürmer Mohamadou Idrissou wird den SC Freiburg nach zweieinhalb Jahren verlassen. Der Nationalspieler Kameruns und die Breisgauer konnten sich auch nach monatelangen Verhandlungen nicht über einen Verlängerung des im Juli auslaufenden Vertrages einigen.

"Ich bleibe nicht. Der Verein hat nicht den Willen gezeigt, mich zu halten. Wenn sie es gewollt hätten, dann wäre ein besseres Angebot gekommen", erklärte WM-Fahrer Idrissou, der beim 3:1 (0:0) der Freiburger gegen Borussia Dortmund seinen neunten Saisontreffer (60.) erzielt hatte und damit bester Saison-Torschütze war

Sportdirektor Dirk Dufner beharrt ebenfalls weiter auf seiner Position: "Wir haben ihm ein großzügiges Angebot gemacht, für ihn war es offenbar nicht gut genug."

In der Woche zuvor hatte Mo mit zwei Toren beim 1. FC Köln (2:2) den vorzeitigen Klassenerhalt der Breisgauer quasi im Alleingang besiegelt. Nach eigenen Angaben hat Idrissou noch keinen neuen Verein.

Im Januar 2008 war er vom MSV Duisburg nach Freiburg gewechselt. Zuvor hatte Idrissou bereits für Hannover 96, den SV Wehen und den FSV Frankfurt gespielt.

Freiburg - Dortmund: Gelungene Abschlussparty beim Sportclub

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung