Ballack will bei Chelsea bleiben

SID
Dienstag, 11.05.2010 | 10:51 Uhr
Nach der Meisterschaft hofft Michael Ballack (m.) auf einen neuen Vertrag beim FC Chelsea
© sid
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Michael Ballack möchte seine Karriere am liebsten beim FC Chelsea fortsetzen. Der Kapitän der Nationalmannschaft war zuletzt auch mit dem FC Schalke in Verbindung gebracht worden.

Michael Ballack will seine Karriere am liebsten beim FC Chelsea fortsetzen. "Ich würde gerne bleiben", sagte der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei einem kurzen Heimatbesuch in Deutschland: "Chelsea ist mein erster Ansprechpartner. Das ist ein bekannter und hervorragender Klub mit hohen Zielen."

Auf die Frage, ob man den deutschen Vize-Meister Schalke 04, der sich gerüchteweise mit einer Verpflichtung Ballacks beschäftigt, vertrösten müsse, antwortete der dreimalige Fußballer des Jahres schmunzelnd: "Auf jeden Fall noch ein bisschen."

Ob der 33-Jährige, der seit 2006 in West-London spielt und am Sonntag mit den Blues die erste nationale Meisterschaft gewann, bei Chelsea bleiben kann, ist aber noch offen. "Chelsea hat gesagt, sie äußern sich am Saisonende. Das muss ich nicht bewerten, das ist so", sagte Ballack.

Komfortable Situation für Ballack

Falls der Klub ihm kein konkretes Angebot unterbreiten würde, sei er er aber in einer komfortabelen Situation: "Ich bin ablösefrei, dann kann ich entscheiden", meinte er.

Die Chancen seines Ex-Klubs Bayern München im Finale der Champions League gegen Inter Mailand schätzt der Vize-Weltmeister von 2002 auf 50:50.

"Bayern ist vielleicht offensiv etwas stärker, Inter defensiv. Man muss abwarten, was sich am Ende durchsetzt", sagte Ballack, der mit Chelsea im Viertelfinale an Inter mit Ex-Trainer Jose Mourinho gescheitert war.

Neuer der Held - Ballack das Phantom

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung