Bundesliga

Van Gaal: "Den Fluss nicht stören"

SID
Sonntag, 09.05.2010 | 11:49 Uhr
Louis van Gaal (v.) gewann 2009 mit dem AZ Aklmaar die Eredivisie
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Bayerns Trainer Louis Van Gaal über Bierduschen, das Vertrauen der Mannschaft und die Möglichkeit, nach der Meisterschaft auch den DFB-Pokal und die Champions League zu gewinnen.

Frage: Herr van Gaal, am Ende hat sie die Bierdusche doch noch erwischt. Haben Sie sich geärgert?

Louis Van Gaal: Nein, den ersten Versuch konnte ich noch abwehren. Doch später hat es mich erwischt. Da war ich einen Moment vom Publikum abgelenkt. Ich habe das kommen sehen. Ich kenne ja die Kultur hier. Deshalb habe ich mich in der Halbzeit umgezogen.

Frage: Wie ordnen Sie diese Meisterschaft in Ihrer persönlichen Titelsammlung ein?

Van Gaal: Diese Meisterschaft ist einfach unglaublich. Das ist ein harter Wettbewerb mit 18 Mannschaften. Es war schwierig, weil ich als neuer Trainer die anderen Teams nicht kannte. Ich habe es in Barcelona geschafft und jetzt hier als erster niederländischer Meistertrainer. Da bin ich sehr stolz drauf. Ich habe einen großen Stab von Trainern und Medizinern, die mir geholfen haben.

Frage: Und die Spieler?

Van Gaal: Die Spieler haben mir vom ersten Tag an geglaubt. Ich denke, dass ist das Schönste, was einem Trainer passieren kann. Wir brauchten dann unbedingt ein gutes Resultat, das ist uns in der Champions League gegen Juventus Turin geglückt.

Frage: Wie haben Sie das Spiel gegen Berlin gesehen?

Van Gaal: Heute haben wir nicht so gut gespielt wie in den vergangenen Wochen. Aber unterm Strich muss man sagen, dass wir den Titel mit attraktiven Fußball gewonnen haben. Wir haben die beste Abwehr und den besten Sturm. Darauf bin ich sehr stolz. Das wollten wir unbedingt erreichen.

Frage: Sie sind hier nahezu in Bestbesetzung aufgetreten. Wäre es nicht besser gewesen, einige Profis zu schonen?

Van Gaal: Wichtig ist, dass die Mannschaft im Rhythmus bleibt. Wir haben alles im April und Mai gewonnen. Wenn ich andere Spieler aufgestellt hätte, dann wäre der Fluss gestört. Ribery habe ich heute nach 60 Minuten rausgenommen. Dafür kam Altintop. Der muss das ja das Finale in der Champions League spielen.

Frage: Wie schätzen Sie die Chance auf das Triple ein?

Van Gaal: Man muss abwarten. Wichtig ist es für mich, eine gute Wahl zu treffen in Bezug auf die Taktik und auf die Spieler, damit jeder seine beste Leistung zeigen kann.

Hertha - Bayern: FCB feiert - Mourinho spioniert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung