DFL richtet wissenschaftlichen Beirat ein

SID
Montag, 17.05.2010 | 18:18 Uhr
Reinhard Rauball ist seit 2007 Präsident der DFL
© sid

Die DFL setzt beim Thema Sicherheit auf Expertenwissen. Der Vorstand um Reinhard Rauball hat beschlossen, einen wissenschaftlichen Beirat zum Thema Fans einzurichten.

Der Vorstand der Deutschen Fußball Liga (DFL) hat auf seiner Sitzung am Montag beschlossen, einen wissenschaftlichen Beirat zum Thema Fans einzurichten. Das mit hochkarätigen Experten besetzte Gremium wird die DFL künftig bei allen Fragen rund um das Thema Sicherheit und Zuschauerverhalten unterstützen. Darüber hinaus werden zukünftig fortlaufend wissenschaftliche Analysen und Untersuchungen als Basis für fundierte Entscheidungen durchgeführt.

"Mit der Einrichtung eines wissenschaftlichen Beirates setzen wir eine zentrale Maßnahme unseres Zehn-Punkte-Plans zu mehr Sicherheit im Fußball um. Wir sind davon überzeugt, dass die wissenschaftliche Begleitung und Unterstützung sehr förderlich bei unseren Bemühungen zu mehr Sicherheit in den Stadien ist", sagte Ligapräsident Reinhard Rauball.

Maßnahmenkatalog gegen Fan-Ausschreitungen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung