Hleb tritt gegen Trainer Gross nach

SID
Montag, 17.05.2010 | 14:41 Uhr
Alexander Hleb (r.) bestritt für den VfB Stuttgart insgesamt 164 Bundesligaspiele und schoss 13 Tore
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur

Nach seinem Abschied aus Stuttgart hat Alexander Hleb gegen Trainer Christian Gross noch einmal nachgetreten: "Er wollte aus mir einen anderen Spieler machen", sagte der Weißrusse.

Der weißrussische Nationalspieler Alexander Hleb hat nach seinem zweiten Abschied beim Bundesligisten VfB Stuttgart kein gutes Haar an Trainer Christian Gross gelassen. "Er wollte aus mir einen anderen Spieler machen. Das, was mich groß gemacht hat in den letzten zehn Jahren, wollte er an mir ändern", sagte Hleb in einem "Bild"-Interview.

Zwischen Gross und ihm habe es von Anfang an nicht gepasst, klagte der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler über die Zusammenarbeit mit dem Schweizer. "Vom ersten Tag an hat er mich kritisiert. Wenn ich gedribbelt habe, hat er mich kritisiert. Wenn ich nicht gleich wieder den Ball gespielt habe, hat er mich kritisiert. Ich hatte das Gefühl, alles, was ich mache, ist falsch", sagte Hleb.

Hleb: "Habe Angst gehabt, Fehler zu machen"

Hleb war vor der vergangenen Saison für eine Leihsumme von angeblich zwei Millionen Euro auf Leihbasis vom FC Barcelona nach Stuttgart zurückgekehrt. Bei den Schwaben hatte er zuvor zwischen 2000 und 2005 137 Bundesligaspiele absolviert (13 Tore).

Bei seinem zweiten Engagement lief es nicht wunschgemäß: Hleb kam zwar auf 27 Einsätze, er wurde dabei allerdings 19-mal ein- oder ausgewechselt - auch schon von Gross' Vorgänger Markus Babbel.

Hleb will sich bei Barca durchsetzen

Vor allem in der Zeit unter Gross, der im Dezember 2009 nach Stuttgart kam und den VfB noch aus der Abstiegszone in die Europa League führte, will Hleb gelitten haben. "Ich habe irgendwann mal, als er mich zum wiederholten Mal ausgewechselt hat, Angst gehabt, Fehler zu machen. Dabei habe ich alles versucht, das zu machen, was er wollte. Aber wenn du gut spielst und trotzdem ausgewechselt wirst, verlierst du das Selbstvertrauen. So war es bei mir."

Hleb will sich nun erneut beim FC Barcelona durchsetzen, wo sein Vertrag noch über zwei Jahre läuft. Sein zweiter Aufenthalt in der Bundesliga hat ihm nicht nur wegen Gross missfallen. "Ich habe auch etwas unterschätzt, wie hier gespielt wird. Ich dachte, hier kann man mehr mit spielerischen Mitteln lösen - aber es geht hier viel mehr über den Kampf", sagte er.

Alexander Hleb im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung