News und Gerüchte

Folgt Bordon Kuranyi nach Moskau?

Von SPOX
Montag, 10.05.2010 | 14:11 Uhr
Marcelo Bordon hat in der Bundesliga 188 Spiele für Schalke absolviert
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Marcelo Bordon hat angeblich ein Angebot von Dynamo Moskau vorliegen. Nelson Valdez zieht es nach Spanien oder England. Dafür hat sich der BVB einen "geilen Kicker" geangelt.

Folgt Bordon Kuranyi? Der Wechsel von Kevin Kuranyi zu Dynamo Moskau steht fest. 18 Millionen Euro kassiert der 28-Jährige in drei Jahren. Kuranyi könnte möglicherweise nicht der einzige Ex-Schalker sein, der in der nächsten Saison für den 11-maligen Meister spielt. "Sky Sport Italien" berichtet, dass auch Marcelo Bordon in der russischen Hauptstadt im Gespräch sein soll. Ihm wurde angeblich ein Ein-Jahres-Vertrag mit einem Netto-Gehalt von vier Milllionen Euro vorgelegt. "Es ist noch nicht klar, ob ich bleibe oder nicht", sagte der 34-Jährige vor einiger Zeit zur "Bild". Bei Schalke besitzt er noch einen Vertrag bis 2011.

Valdez bei Fulham im Gespräch: Letzte Woche berichteten wir bereits, dass Nelson Valdez bei Borussia Dortmund aussortiert wurde. Laut "Bild" hat jetzt der erste Verein Interesse für den WM-Teilnehmer bekundet. Der FC Fulham, der auch am BVB-Wunschkandidat Lewandowski interessiert war, möchte den paraguayanischen Angreifer verpflichten. Drei Millionen Euro müssten die Cottagers berappeln. Valdez äußerte sich vielversprechend: "Am liebsten würde ich in Spanien oder England spielen."

Der neue Rosicky für den BVB? Der japanische Shooting-Star Shinji Kagawa steht laut "Ruhr Nachrichten" kurz vor einem Wechsel zur Borussia. "Ein geiler Kicker, und technisch überragend", sagte Manager Michael Zorc. In Japan wird Kagawa mit Tomas Rosicky verglichen. Der 21-Jährige ist trickreich und beidfüßig. In zehn Saisonspielen hat er bereits sechs Mal für seinen Verein Cerezo Osaka getroffen. 350 000 Euro würde der Deal den BVB nur kosten.

Friedrich verabschiedet sich: Arne Friedrich hat endgültig angekündigt, Hertha BSC Berlin verlassen zu wollen. Wenige Minuten nach dem Abpfiff des Spiels gegen Bayern München, sagte er: "Das war mein letztes Spiel für Hertha!" Der Nationalspieler tendiert zum VfL Wolfsburg, wo jetzt mit Lukasz Piszczek noch ein weiterer Hertha-Profi im Gespräch ist. Friedrich zeigte sich RBB-Sendung "Sportplatz" enttäuscht: "Mein Berater hat mit Michael Preetz Gespräche geführt, und es ist nicht so gewesen, dass Hertha mir ein Angebot gemacht hätte."

Guerreros Zukunft liegt in Hamburg: Mit dem Eklat um seinen Flaschenwurf auf einen Fan hatte Paolo Guerrero selber dafür gesorgt, dass er von den Einkaufslisten einiger europäischer Klubs gestrichen wurde. Auch seine Verhandlungen mit dem Hamburger SV lagen auf Eis. Jetzt sieht es aber doch nach einem Verbleib in Hamburg aus: "Die Verhandlungen mit dem HSV sind auf einem guten Weg. Ich lebe hier in einer schönen Stadt und der HSV möchte mich gern behalten. Das alles ist sehr gut für mich", ließ der 26-Jährige wissen. "Ich gehe davon aus, dass ich bleibe."

Nürnberg macht Rennen um Mainz-Talent: Der erst 18-jährige Christoph Sauter von Mainz 05 wechselt ablösefrei zum 1. FC Nürnberg. Der U-19-Nationalspieler war auch von Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim umworben, entschied sich aber jetzt für die Franken. Sauter gilt als großes Talent und erzielte in der A-Jugend-Bundesliga Süd/Südwest in 21 Spielen sechs Tore. Der Offensiv-Allrounder ist nach dem israelischen U-21-Nationalspieler Almog Cohen der zweite Neuzugang für den Club.

Amri zum FCK: Der frisch gebackene Zweitliga-Meister Kaiserslautern hat Chadli Amri verpflichtet. Der 25-jährige Algerier wechselt ablösefrei vom Lokalrivalen FSV Mainz 05 auf den Betzenberg. FCK-Aufsichtsratboss Dieter Rombach bestätigte den Wechsel im Rahmen der Aufstiegsfeier der Roten Teufel.

Nilsson möchte Hoffenheim verlassen. Per Nilsson sieht seine Zukunft offenbar nicht bei 1899 Hoffenheim. Der 27-jährige Schwede erbat bei den Verantwortlichen die Freigabe für einen Wechsel. Rangnick sagte dazu: "Wir möchten ihn zwar nicht abgeben, respektieren aber auch den Karriereplan des Spielers." Sowohl Bundesliga-Aufsteiger St. Pauli, als auch der 1. FC Nürnberg bestätigten laut "Kicker" ihr Interesse an dem Innenverteidiger.

Meister Mainz und Vizekirchen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung