News und Gerüchte

"Van der Vaart wollte zu Bayern"

Von SPOX
Donnerstag, 27.05.2010 | 10:20 Uhr
Rafael van der Vaart: "Arjen, ich würde mit dem Fahrrad zum FC Bayern fahren"
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bayer Leverkusen steigt in das Rennen um Berlins Arne Friedrich ein. Arjen Robben verrät interessante Details. Armin Veh stehen beim Hamburger SV einige Stürmer zu Verfügung - einer könnte zu einem Aufsteiger wechseln. Weg soll ein Stürmer auch bei Borussia Dortmund. Die große Aufräumarbeit steigt aber bei 1899 Hoffenheim.

Mit dem Fahrrad nach München: Mit Arjen Robben hat der FC Bayern zu Beginn der Saison einen Top-Mann von Real Madrid verpflichtet. Der Rekordmeister hätte aber noch mehr haben können.

"Rafael van der Vaart hat mir gesagt, wenn Bayern ihn fragen würde, ob er käme, würde er mit dem Fahrrad nach München fahren, nur um hier einen Vertrag zu kriegen. Er wollte auch gerne nach München wechseln", so Robben in seinem Saisonrückblick im "Kicker".

Der Bayern-Star hat die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben: "Vielleicht klappt es ja mal. Überhaupt brauchen wir noch weitere gute Spieler. Wir können immer besser werden."

Gefragter Nationalspieler: Arne Friedrich wird Hertha BSC höchstwahrscheinlich verlassen. Im SPOX-Interview räumt er zwar auch Berlin noch eine Restchance ein, doch die können sich ihn auch finanziell nicht mehr leisten.

Neuester Interessent ist laut "kicker" Bayer Leverkusen. Die Werkself sucht einen erfahrenen Stabilisator neben Routinier Sami Hyypiä und soll Friedrich schon ein konkretes Angebot unterbreitet haben. Im Gegenzug könnte Lukas Sinkiewicz an die Spree wechseln.

Ein Schieber für den Club: Der 1. FC Nürnberg setzt wieder auf einen Leihspieler. Vom VfB Stuttgart kommt U-21-Nationalstürmer Julian Schieber. Der Club muss nur noch letzte Details mit dem Spieler klären. Die Leihgebühr dagegen soll feststehen. Sie liegt laut "Kicker" bei 500.000 Euro.

Ob Schieber in Nürnberg auf Javier Pinola treffen wird, ist noch unklar. Der Vertrag des Argentiniers läuft alles, ein Angebot des 1. FC Nürnberg liegt ihm vor, entschieden hat er noch nicht: "Ich bin 27 und will eine Perspektive sehen." Ein Wechsel zum 1. FC Köln schließt er aus: "Ich habe großen Respekt vor Köln, aber da gibt es keinen Unterschied zu Nürnberg. Das ist das gleiche Potential und Niveau, dafür brauche ich nicht zu wechseln."

Valdez kann gehen: 28 Spiele, fünf Tore - für einen Stürmer nicht gerade ein Paradewert und deswegen sind für Nelson Valdez bei Borussia Dortmund schwere Zeiten angebrochen. "Nelson könnte eine Luftveränderung möglicherweise guttun", sagt Jürgen Klopp und meint damit keinen Urlaub, sondern vielmehr einen Vereinswechsel.

Auch Valdez, der mit Lucas Barrios, Mohamed Zidan, Shinji Kagawa und möglicherweise Robert Lewandowski große Konkurrenz hat, sieht die Stunde geschlagen, will bei der WM das Interesse der Klubs auf sich ziehen: "Wenn danach Angebote für ihn kommen, werden wir darüber nachdenken", so Klopp.

Vehs Stürmeroulette: Auf der Pressekonferenz bei seiner Vorstellung verkündete Armin Veh gleich mal die Vertragsverlängerung von Paolo Guerrero. Der Angreifer, den Veh nach eigenen Angaben ein Jahr zum VfL Wolfsburg holen wollte, bleibt weitere vier Jahre beim HSV.

Das Angebot im Hamburger Sturm ist groß: Ruud van Nistelrooy, Mladen Petric, Guerrero, Marcus Berg und wohl auch Rückkehrer Maxim Choupo-Moting. Da auch die Europa League wegfällt, wird es kaum Rotation geben: Ausgeliehen werden könnte Marcus Berg, an dem laut "Abendblatt" Klubs aus England, Holland und der 1. FC Kaiserslautern interessiert sind.

Rangnick räumt auf: Bei 1899 Hoffenheim stehen nach der enttäuschenden Saison Veränderungen im Kader an. Weg ist bereits u.a. Timo Hildebrand - weitere werden wohl demnächst folgen. Nach einem Bericht des "kicker" werden Per Nilsson, Maicosuel, Franco Zuculini und Wellington keine Steine in den Weg gelegt.

Während Nilsson (Nürnberg, St. Pauli, Hertha), Maicosuel (Botafogo) und Wellington verkauft werden sollen, steht beim 19 Jahre alten Zuculini ein Leihgeschäft im Raum. Aus der Bundesliga soll es den einen oder anderen Interessenten geben.

News und Gerüchte: Köln auf Torwartsuche

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung