Freitag, 07.05.2010

Bundesliga

Schiri Wagner verlässt die Bundesliga-Bühne

Lutz Wagner pfeift am Wochenende beim Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen das letze Mal ein Bundesliga-Spiel. Wagner löst Eugen Streigel als Schiedsrichterlehrwart ab.

Lutz Wagner pfeift am Wochenende sein letztes Spiel
© Getty
Lutz Wagner pfeift am Wochenende sein letztes Spiel

Nach 16 Jahren als Bundesliga-Schiedsrichter verabschiedet sich am Samstag Lutz Wagner von der großen Fußball-Bühne.

Der Krifteler leitet bei seiner Abschiedsvorstellung die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen (Sa., ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY).

Für Wagner, der mit seinem 47. Geburtstag am 27. Mai die nationale Altersgrenze für Unparteiische erreicht, wird es sein 198. Bundesliga-Einsatz sein.

"Ich habe den Job gerne gemacht"

"Wenn ich zu lange nachspielen lasse, meinen die Leute noch, ich mag nicht aufhören", sagte Wagner "hr-online" und erklärte: "Ich habe den Job, der in den letzten Jahren zum zweiten Beruf geworden ist, sehr gerne gemacht."

Der Hesse sprach sich vor seinem Abschied für den Chip im Ball aus. "Bei der Entscheidung Tor oder nicht ist der Chip sicherlich die beste und sauberste Lösung. Die meisten Bundesliga-Schiris und auch ich sind dafür. Ich denke, es bestehen auch gute Chancen, dass der Chip kommt", meinte Wagner, der Eugen Strigel nach der Saison als DFB-Schiedsrichterlehrwart ablösen soll.

Abstecher nach Südkorea

Strigel wird das Amt auf eigenen Wunsch niederlegen.

Wagner war seit 19 Jahren DFB-Referee, seit 1994 leitete der Fertigungsleiter Bundesligapartien. Im September und Oktober 2004 war er zudem in der südkoreanischen K-League eingesetzt worden.

Trainersuche in Wolfsburg: Hodgson angeblich ein Kandidat

Das könnte Sie auch interessieren
Jonathan Tah könnte schon im nächsten Spiel wieder zur Verfügung stehen

Bayer: Tah wieder im Mannschafstraining

Chicharito ist bei Bayer Leverkusen unglücklich und prüft Angebote aus den USA

Medien: Chicharito verhandelt mit Los Angeles FC

Axel Hellmann entschuldigt sich für die eigenen Fans

Eintracht-Vorstand Hellmann entschuldigt sich für Hetzplakat


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.