Bundesliga

Sosa denkt an Abschied vom FC Bayern

SID
Donnerstag, 06.05.2010 | 10:35 Uhr
Jose Ernesto Sosa (r.) wechselte 2007 zum FC Bayern
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
FrLive
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Jose Ernesto kann sich vorstellen, den FC Bayern endgültig zu verlassen. Seine Entwicklung hat sich nicht nach seinen Vorstellungen vollzogen.

Jose Ernesto Sosa von Bayern München kann sich einen endgültigen Abschied vom Rekordmeister vorstellen. "Wenn mich Bayern nicht haben will, werde ich meinen Platz in einem Klub suchen, wo man auf mich setzt. Ich möchte regelmäßig spielen. Die Entscheidung liegt bei Bayern. Ich werde es akzeptieren, wie es kommt", sagte Sosa dem "Münchner Merkur".

Der Argentinier ist bis 2011 an die Bayern gebunden, aber noch bis Ende der Saison an seinen Heimatverein Estudiantes de la Plata ausgeliehen.

Sosa würde gerne bleiben

Der 24-Jährige schließt auch ein weiteres Engagement bei Estudiantes nicht aus, hat er dort doch die Chance, die Copa Libertadores, das Pendant zur Champions Legaue in Südamerika, zu gewinnen.

"Sollten wir weiterkommen, wäre es schön, bis zum Ende dabei zu sein", sagte er über den Wettbewerb, der nach der WM in Südafrika im August in die entscheidene Phase geht.

Seine Rückkehr nach Argentinien bewertet der offensive Mittelfeldspieler nicht als Rückschritt.

"Es war nötig, um mittelfristig in Europa Fuß fassen zu können. Ich habe hier mein Selbstvertrauen zurückgewonnen und fühle mich stark genug, mich im zweiten Anlauf in der Bundesliga durchzusetzen. Doch ich weiß, es wird sehr schwer", sagte er.

Champions League: Ribery bleibt fürs Endspiel gesperrt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung