Abgang nach vier Jahren

Schindelmeiser wird Hoffenheim verlassen

Von SPOX
Sonntag, 09.05.2010 | 11:21 Uhr
Jan Schindelmeiser war vier Jahre lang Manager bei 1899 Hoffenheim
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Manager Jan Schindelmeiser wird 1899 Hoffenheim verlassen. Der Verein gab dies am Sonntag offiziell bekannt.

Klub-Mäzen Dietmar Hopp äußerte sich zum Abschied seines leitenden Angestellten: "Er scheidet aus eigenem Wunsch aus. Ich bedaure das sehr. Er hat vier Jahre lang hervorragende Arbeit geleistet."

2006 kam Schindelmeiser zusammen mit Trainer Ralf Rangnick zum damaligen Regionalligisten. Jetzt will er den Klub wohl auch wegen Rangnick wieder verlassen.

Streit mit Rangnick

In den letzten Monaten gab es immer wieder Streit zwischen Rangnick und Schindelmeiser. "Die atmosphärischen Störungen sind offenbar in den Kleidern hängengeblieben", sagte Hopp.

Zudem gab der Manager in der Affäre um Prince Tagoe keine besonders glückliche Figur ab. Die Einkäufe Schindelmeisers bleiben auch weit hinter den Erwartungen zurück.

"Aus eigenem Wunsch"

Schindelmeiser erklärte am Sonntag, er wolle nach seinem Abschied aus Hoffenheim eine neue Herausforderung annehmen.

"Den Entschluss, den Klub zu verlassen, habe ich Herrn Hopp bereits vor einigen Wochen mitgeteilt. Er ist mir nicht leicht gefallen, weil ich mich hier sehr wohl gefühlt habe, aber ich denke, es ist jetzt nach vier sehr erfolgreichen Jahren der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung", sagte Schindelmeiser.

Nach Chefscout Christian Möckel und Mannschaftsarzt Dr. Pieter Beks wird Schindelmeiser schon der dritte Abgang in der sportlichen Führung bzw. dem Betreuerstab bei den Kraichgauern sein.

Hoffenheim - Stuttgart 1:1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung