Montag, 31.05.2010

Torschützenkönig vor Wechsel

Dzeko auf dem Sprung zu Man City

Edin Dzekos Frist endet Montagnacht. Es sieht so aus, als ob der Wolfsburger Torschützenkönig auf die Insel zu Manchester City wechselt. Mit einen Transfer zu den Citizens hätte die Bundesliga einen neuen Rekordtransfer.

Edin Dzeko machte für Wolfsburg 94 Bundesligaspiele und schoss 56 Tore
© Getty
Edin Dzeko machte für Wolfsburg 94 Bundesligaspiele und schoss 56 Tore
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Montag um Mitternacht endet für Edin Dzeko die Möglichkeit, für 40 Millionen aus seinem bis 2013 laufenden Vertrag herausgekauft zu werden.

Laut "Bild" stehen die Zeichen auf Trennung. Manchester City soll der einzig verbliebene Interessent für den bosnischen Torschützenkönig sein.

Rekordtransfer der Liga

Damit ein Wechsel über die Bühne gehen kann, bedarf es einer Bankbürgschaft, die laut "Bild"-Informationen heute per Bote zugestellt werden soll. Sie muss bis Mitternacht im Original vorliegen, ein Fax genügt nicht.

Landet bis dahin das Dokument nicht bei den Wölfen, dann wird es auch keinen Transfer geben. "Dann planen wir zu 100 Prozent mit Edin", sagt Manager Dieter Hoeneß. Dem "Kicker" sagte er weiter, dass es noch kein Angebot für Dzeko gebe. "Ich sehe die Chancen bei 50:50." Mit einem Wechsel stünde die Bundesliga vor einem Rekordtransfer.

Vom Team bereits verabschiedet?

Für den Stürmer selbst ist der Wechsel wohl längst unter Dach und Fach. Wie die "Bild" wissen will, soll sein Spind in der Wolfsburger Kabine bereits geräumt sein.

Von seinen Mannschaftskameraden soll er sich bereits am 10. Mai bei einem gemeinsamen Saunagang verabschiedet haben.

Die "Bild" zitiert ihn mit den Worten: "Wir schwitzen das letzte Mal zusammen."

Edin Dzeko im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Thomas Müller spielte lange Zeit in der Jugend unter Hermann Gerland

Jonker: Gerland wettete mit Hoeneß um Müller

Andries Jonker trifft am Wochenende mit Wolfsburg auf seinen Ex-Verein

Jonker: "Team hat sich nicht immer an Plan gehalten"

Vedad Ibisvevic hat gegen den Vfl Wolfsburg getroffen

Hertha bringt Wolfsburg in akute Abstiegsnot


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.