Dienstag, 20.04.2010

DFB-Team

Rene Adler erleidet Rippenbruch

Nationaltorhüter Rene Adler von Bayer Leverkusen hat einen Rippenbruch erlitten und muss vorerst pausieren. Ob die Teilnahme des 25-Jährigen an der WM in Südafrika in Gefahr ist, ist derzeit noch nicht absehbar.

Rene Adler wechselte 2000 vom VfB Leipzig in die Bayer-Jugend
© Getty
Rene Adler wechselte 2000 vom VfB Leipzig in die Bayer-Jugend

Schock für Bundestrainer Joachim Löw und Bayer Leverkusen: Nationaltorhüter Rene Adler erlitt am vergangenen Samstag beim 1:2 beim VfB Stuttgart einen Rippenbruch und fällt für das Heimspiel am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) gegen Hannover 96 aus.

Ob die WM-Teilnahme der deutschen Nummer eins in Südafrika in Gefahr ist, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Die Fraktur muss nach Vereinsangaben nicht operativ behandelt werden.

Ob der 25-Jährige länger ausfällt, steht aber noch nicht fest. "Die Art der Fraktur lässt nach Aussage der Ärzte einen günstigen Heilungsverlauf erwarten, deshalb bin ich vorsichtig optimistisch", sagte Adler in einer Presseerklärung von Bayer.

Beim Deutschen Fußball-Bund ist man indes optimistisch, dass der Bayer-Torwart bis zur WM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli) wieder hundertprozentig fit wird.

Schon 2006 ein Rippenbruch

Allerdings hatte der Keeper schon einmal mit einem Rippenbruch zu kämpfen, der sogar die Fortsetzung der Karriere infrage gestellt hatte. Dies war im Jahr 2006.

Eine Titanplatte mit vier Schrauben wurden damals eingesetzt.

Wer für die deutsche Nummer eins gegen Hannover das Tor hüten wird, steht noch nicht fest. "Wir haben in Fabian Giefer und Benedikt Fernandez zwei Torhüter, die in der Bundesliga bereits ihre Klasse unter Beweis gestellt haben. Sie genießen unser volles Vertrauen", sagte Bayer-Cheftrainer Jupp Heynckes, der definitiv erst am Wochenende entscheiden wird, wer Adler im Tor vertritt.

WM-Formcheck Torhüter: Adler untermauert seinen Status als Nummer eins

Bilder des Tages - 20. April
Im Rücken von Catcher Chris Snyder (r.) erreicht Albert Pujols die Home Plate. Die St. Louis Cardinals besiegten die Arizona Diamondbacks mit 4:2
© Getty
1/6
Im Rücken von Catcher Chris Snyder (r.) erreicht Albert Pujols die Home Plate. Die St. Louis Cardinals besiegten die Arizona Diamondbacks mit 4:2
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2004/boston-marathon-albert-pujols-chris-snyder-st-louis-cardinals-los-angeles-kings-ben-roethlisberger-pittsburgh-steelers.html
Was aussieht wie die NBA ist die NBA-D. Will Conroy (M.) ist von Lewis Clinch nur per Foul zu stoppen. Die Valley Vipers besiegten die Austin Toros trotzdem mit 137:110
© Getty
2/6
Was aussieht wie die NBA ist die NBA-D. Will Conroy (M.) ist von Lewis Clinch nur per Foul zu stoppen. Die Valley Vipers besiegten die Austin Toros trotzdem mit 137:110
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2004/boston-marathon-albert-pujols-chris-snyder-st-louis-cardinals-los-angeles-kings-ben-roethlisberger-pittsburgh-steelers,seite=2.html
Der 114. Bostoner Marathon elektrisierte die Massen. Beim ältesten Stadt-Marathon stellte Robert Kiprono Cheruiyot mit 2:05:52 Stunden einen neuen Streckenrekord auf
© Getty
3/6
Der 114. Bostoner Marathon elektrisierte die Massen. Beim ältesten Stadt-Marathon stellte Robert Kiprono Cheruiyot mit 2:05:52 Stunden einen neuen Streckenrekord auf
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2004/boston-marathon-albert-pujols-chris-snyder-st-louis-cardinals-los-angeles-kings-ben-roethlisberger-pittsburgh-steelers,seite=3.html
Kyle Busch im Z-Line Designs Toyota hat der Konkurrenz etwas voraus: Bei der NASCAR Nationwide Series auf dem Texas Speedway sieht er als erster die Zielflagge
© Getty
4/6
Kyle Busch im Z-Line Designs Toyota hat der Konkurrenz etwas voraus: Bei der NASCAR Nationwide Series auf dem Texas Speedway sieht er als erster die Zielflagge
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2004/boston-marathon-albert-pujols-chris-snyder-st-louis-cardinals-los-angeles-kings-ben-roethlisberger-pittsburgh-steelers,seite=4.html
Dustin Brown (M.) von den Los Angeles Kings dreht nach einem Tor von Michael Handzus jubelnd ab. Die Kings gewannen Spiel 3 gegen Vancouver mit 5:3
© Getty
5/6
Dustin Brown (M.) von den Los Angeles Kings dreht nach einem Tor von Michael Handzus jubelnd ab. Die Kings gewannen Spiel 3 gegen Vancouver mit 5:3
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2004/boston-marathon-albert-pujols-chris-snyder-st-louis-cardinals-los-angeles-kings-ben-roethlisberger-pittsburgh-steelers,seite=5.html
Auch wenn es nicht danach aussieht: Das ist das Training der Pittsburgh Steelers - mit dabei ist auch wieder Quarterback Ben Roethlisberger
© Getty
6/6
Auch wenn es nicht danach aussieht: Das ist das Training der Pittsburgh Steelers - mit dabei ist auch wieder Quarterback Ben Roethlisberger
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2004/boston-marathon-albert-pujols-chris-snyder-st-louis-cardinals-los-angeles-kings-ben-roethlisberger-pittsburgh-steelers,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.