Bundesliga

Kuranyi: Keine Einigung mit Moskau

SID
Donnerstag, 29.04.2010 | 12:56 Uhr
Kevin Kuranyi ist sich nicht mit Dynamo Moskau über einen Wechsel einig
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Roger Wittmann, Berater von Kevin Kuranyi, dementiert Berichte, nach denen der Torjäger vor einem Wechsel zu Dynamo Moskau steht. "Es ist keine Entscheidung gefallen", so Wittmann.

Die Zukunft des Stürmerstars Kevin Kuranyi ist weiter offen. Einen Bericht des Fachmagazins kicker, wonach sich der Torjäger des Bundesligisten Schalke 04 mit Dynamo Moskau über einen Wechsel einig sei, dementierte sein Berater Roger Wittmann.

"Es ist noch keine Entscheidung gefallen", sagte Wittmann.

Wittmann: "Es ist noch keine Entscheidung gefallen"

Der kicker hatte berichtet, dass der zum Saisonende ablösefreie Kuranyi dem russischen Erstligisten bereits eine Zusage gegeben habe. Der Tabellenzehnte hat dem 28-Jährigen angeblich das höchste Angebot vorgelegt. Im Gespräch war auch der italienische Rekordmeister Juventus Turin, auch Klubs aus England und der Türkei sollen um Kuranyi gebuhlt haben.

Allerdings deutet einiges darauf hin, dass Kuranyi Schalke nach Saisonende ablösefrei verlassen wird. Trainer und Manager Felix Magath will trotz des Einzugs in die Champions League noch nicht mit dem 28-Jährigen über einen neuen Vertrag reden. "Der Zeitpunkt ist noch nicht gekommen", sagte Magath am Donnerstag: "Wir müssen jetzt erst Kassensturz machen."

Trainer und Manager Felix Magath hatte Verhandlungen mit dem Topstürmer, der in dieser Saison bereits 18 Tore erzielte, vom Einzug in die Champions League abhängig gemacht. Mit dem 1:0-Sieg am vergangenen Wochenende bei Hertha BSC Berlin hatte sich Schalke für die "Königsklasse" qualifiziert. Laut kicker hat Magath den Mainzer Aristide Bance als Ersatz für Kuranyi im Auge.

News und Gerüchte: Kuranyi vor Wechsel nach Russland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung