Montag, 12.04.2010

Bundesliga

Beckenbauer hat Schalke noch auf dem Zettel

Franz Beckenbauer hält den FC Schalke trotz zwei Punkten Rückstand auf den FC Bayern weiter für eine Gefahr in der Meisterschaft. "Ich halte sie für titelhungrig", so der Kaiser.

Franz Beckenbauer (l.) traut Felix Magaths Schalkern den Titel zu
© Getty
Franz Beckenbauer (l.) traut Felix Magaths Schalkern den Titel zu

Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat Schalke 04 im Titelkampf noch nicht abgeschrieben.

"Die Schalker lauern. Wenn sie die restlichen vier Spielen gewinnen, dann haben sie sogar ganz gute Chancen, Meister zu werden", sagte Beckenbauer und fügte hinzu: "Ich halte die Schalker nach wie vor für titelgierig."

Beckenbauer: Leverkusen ist aus dem Rennen

Bayer Leverkusen hat der Kaiser nach dem 1:1 am Samstag gegen den Rekordmeister dagegen nicht mehr auf dem Zettel. "Die Leverkusener sind bei sechs Punkten Rückstand auf Bayern zu weit weg. Ich glaube nicht, dass sie das noch aufholen", sagte der 64-Jährige.

In der Familie Beckenbauer drücken aber längst nicht alle die Daumen für den FC Bayern. Franz Beckenbauer outete seinen Enkel als Schalke-Fan und konnte sich ein paar ironische Spitzen gegen das "etwas missratene Familienmitglied" nicht verkneifen.

"In jeder Familie gibt es ein schwarzes Schaaf, und er ist ein rabenschwarzes. Ich will jetzt sowieso mein Testament erneuern, da fliegt er raus."

Leverkusen patentiert Vizekusen


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.