Bundesliga

Bunjaku will Club treu bleiben

SID
Montag, 05.04.2010 | 11:53 Uhr
Albert Bunjaku erzielte bisher 12 Saisontore für den 1. FC Nürnberg
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien

Albert Bunjaku sieht seine Zukunft auch über die Saison hinaus beim 1. FC Nürnberg. Sollte der Club die Klasse halten, "gehe ich auf keinen Fall hier weg", sagte der Schweizer.

Der Schweizer Nationalspieler Albert Bunjaku hat seine Zukunft vom Ligaverbleib des abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg abhängig gemacht.

"Ich habe hier noch zwei Jahre Vertrag und mir in Nürnberg etwas aufgebaut. Auch meine Familie fühlt sich hier sehr wohl. Ich gehe davon aus, dass wir die Klasse halten. Und dann gehe ich auf keinen Fall hier weg", sagte der 26-Jährige.

Der mit zwölf Treffern erfolgreichste Schütze der Franken wird beim Ligarivalen VfB Stuttgart als Nachfolger des wechselwilligen Nationalspielers Cacau gehandelt. Auch Borussia Dortmund soll an Bunjaku interessiert sein.

Gespräche in der Sommerpause

"Dass Albert Begehrlichkeiten nicht nur beim VfB geweckt hat, ist uns schon länger bekannt. Wir bekommen schließlich auch mit, welche Vereine Beobachtungskarten für unsere Spiele bestellen", sagte Club-Manager Martin Bader.

Bader steht eigenen Angaben zufolge "in ständigem Kontakt mit Albert und seinem Berater" und will sich "in der Sommerpause" mal mit dem Stürmer und dessen Agenten zusammensetzen.

Bunjaku war im Februar 2009 für 250.000 Euro von Rot-Weiß Erfurt an die Noris gewechselt und hat jetzt "einen deutlich höheren Marktwert", wie Bader zufrieden feststellte.

Eine mögliche Ablösesumme dürfte nun bei etwa drei Millionen Euro liegen.

Albert Bunjaku im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung