Freitag, 16.04.2010

Sixpack zum 31. Spieltag

Pizza auf Rekordjagd

Vulkan Eyjafjallajökull und seine Folgen behindern den Alltag der Bundesliga doch enorm. Rund 17.000 Flüge in halb Europa sind ausgefallen, darunter auch ein paar Maschinen, die Mannschaften und Fans zu den jeweiligen Auswärtsspielen transferieren sollten.

Claudio Pizarro traf letzte Woche zweimal gegen den SC Freiburg
© Getty
Claudio Pizarro traf letzte Woche zweimal gegen den SC Freiburg

Aber auch so hält der 31. Spieltag genug Stoff für Aufregung bereit: Erste Entscheidungen könnten fallen!

Der Sixpack zu den Samstagsspielen des viertletzten Spieltags der Liga.

Hamburger SV - FSV Mainz (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei SKY)

Das Duell des Spiels: Hamburg gegen die Kritiker. Das Labbadia-Team hat zum ersten Mal seit Januar die Chance, wettbewerbsübergreifend drei Siege in Serie einzufahren. Nach oft wenig berauschenden Vorstellungen in den letzten Wochen wäre das das richtige Zeichen - auch in Hinblick auf das Europa-League-Halbfinale gegen Fulham. Außerdem klauen sich Stuttgart, Leverkusen, Wolfsburg und Werder parallel direkt die Punkte.

Die Zahl des Spiels: 11. So viele Tore hat Mainz in der laufenden Saison auswärts erst geschossen. Kein Team in der Liga durfte seltener jubeln. Der HSV kassierte zuhause nur elf Gegentore - Ligaspitze.

Das Zitat des Spiels: "Wir wollen aggressiver verteidigen und die Bälle höher erobern. Es soll unangenehm sein, gegen uns spielen zu müssen." (Mainz-Coach Tuchel weiß, was er will)

SC Freiburg - 1. FC Nürnberg

Das Duell des Spiels: Schlecht vs. schlechter. Der Club hat mit 28 erzielten Toren den zweitschlechtesten Angriff der Liga. Nur ein Team traf seltener: Freiburg (27). Vor heimischem Publikum erzielte der SC in 14 Spielen mickrige acht Tore - klarerweise auch Liga-Minuswert. Dazu haben die Breisgauer 55 Gegentore kassiert - nur Hannover hat eines mehr auf dem Konto.

Die Zahl des Spiels: 5,39. So viele Chancen braucht Nürnberg, um ein Tor zu erzielen - Ligaspitze im negativen Sinn. Auf Platz zwei rangiert in dieser Rangliste übrigens Freiburg. 4,66 Anläufe braucht der SC im Schnitt, um zu jubeln.

Das Zitat des Spiels: "Wir haben im Trainerstab darüber diskutiert und uns schon überlegt, ob wir bei der Mannschaftsbesprechung vielleicht mal einen Wecker aufstellen sollen" (Club-Trainer Hecking möchte nicht mehr so viele frühe Gegentore hinnehmen müssen)

Bundesliga, Tippspiel

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen

Das Duell des Spiels: Jens Lehmann gegen Rene Adler. Die alte gegen die neue Nummer eins im DFB-Team. Lehmann hört - zumindest beim VfB - in drei Wochen auf, Adlers Karriere steckt im Vergleich dazu noch in den Kinderschuhen. Zuletzt aber machte der 40-jährige Lehmann den sichereren Eindruck als Adler.

Die Zahl des Spiels: Vier Gegentreffer kassierte der VfB im Hinspiel. Dabei hätten es nach desolater Leistung auch deutlich mehr sein können. Die Partie in Leverkusen gilt als Anfang vom endgültigen Ende von Ex-Coach Markus Babbel. Zwar hat sich seitdem viel zum Positiven beim VfB gewendet - vergessen ist die Schmach von damals aber noch lange nicht.

Das Zitat des Spiels: "Christian Gross hat beim VfB seinen Charakter und seine Persönlichkeit eingebracht. So ist er eine Bereicherung für die ganze Bundesliga." (Jupp Heynckes zeigt sich von seinem Gegenüber tief beeindruckt)

VfL Wolfsburg - Werder Bremen

Das Duell des Spiels: Champions-League- gegen Europa-League-Ambitionen. Werder will noch auf Platz drei, Wolfsburg rechnet sich noch Chancen auf Platz sechs und das "kleine" internationale Geschäft aus.

Die Zahl des Spiels: 133. So viele Tore hat Giovane Elber in der Bundesliga erzielt und ist damit bis heute erfolgreichster Ausländer der BL-Geschichte. Claudio Pizarro fehlen mit derzeit 131 Toren nur noch zwei Treffer, um den Rekord einzustellen.

Das Zitat des Spiels: "Wir sind auf der Zielgeraden." (Wolfsburg-Manager Dieter Hoeneß hat bald einen neuen Trainer - Gerard Houllier gilt als Top-Kandidat in Wolfsburg)

Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

Das Duell des Spiels: Kevin Kuranyi gegen Roel Brouwers. Der derzeit gefährlichste deutsche Stürmer (18 Tore) und Objekt zahlloser Diskussionen rund um das DFB-Team gegen den torgefährlichsten Abwehrspieler der gesamten Liga (7 Tore).

Die Zahl des Spiels: 17 Jahre ist der letzte Gladbacher Sieg auf Schalke schon her. In der Saison 92/93 gab es ein 2:1 im Parkstadion.

Das Zitat des Spiels: "Boba ist mit der Situation bestraft genug. Er hat gegen Frankfurt ein gutes Spiel gemacht und läuft auch in Schalke auf." (Borussia-Coach Michael Frontzeck ist nach Raul Bobadillas Alkoholfahrt unter der Woche nicht nachtragend)

Bayern München - Hannover 96 (18.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei SKY)

Das Duell des Spiels: Abwehrbollwerk gegen Scheunentor. Die Bayern haben mit 28 Gegentoren die wenigsten der Liga kassiert, Hannover schon doppelt so viele - die 56 Treffer bedeuten Liga-Rekord im negativen Sinn.

Die Zahl des Spiels: 1 aus 20. So viele Spiele gewann Hannover bisher in München. Ein mickriger Dreier steht zu Buche, im November 2006 gab es ein 1:0 in der Allianz Arena. Dazu: Zwei Remis und satte 17 Niederlagen.

Das Zitat des Spiels: "Es ist nicht leicht, gegen uns Tore zu schießen." (Hannovers Coach Mirko Slomka macht sich nicht viel aus Statistik)

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.