Donnerstag, 08.04.2010

News und Gerüchte

Harnik über Umwege nach Hoffenheim?

Verstärkt Martin Harnik die Offensive der TSG Hoffenheim? Köln hält Ausschau in Griechenland, während Adil Chihi vorerst nicht verlängert. Christoph Spycher und Torsten Frings möchten noch lange für ihren Verein spielen. Dortmund wird auf Stürmersuche in Polen fündig, Wolfsburg will einen Ungar.

Martin Harnik (r.) erzielte in dieser Saison bereits 12 Tore und bereitet drei weitere Treffer vor
© Getty
Martin Harnik (r.) erzielte in dieser Saison bereits 12 Tore und bereitet drei weitere Treffer vor

Harnik nach Hoffenheim? In der Offensive der Kraichgauer herrscht schon während der gesamten Saison Flaute. Vor allem Vedad Ibisevic läuft seiner Form weit hinterher. Laut "Kicker" ist der von Werder Bremen an Fortuna Düsseldorf ausgeliehene Martin Harnik ein Thema für die kommende Saison.

Ralf Rangnick hat sich am Montag das Zweitliga-Spitzenspiel der Fortuna gegen den FC St. Pauli angeschaut. Auf den eventuellen Neuzugang angesprochen, reagierte er jedoch verhalten: "Ein Spitzenspiel der 2. Liga ist ein Pflichttermin, deshalb war ich im Stadion."

Wolfsburg auf der Suche nach Ersatz: Das Hin- und Her um Edin Dzeko spielt für die Personalplanung der Wölfe für die kommende Saison eine große Rolle. Die 40 Millionen, die der Bosnier in die Kasse spülen würde, könnten direkt in Neuverpflichtungen investiert werden. "Es gibt mehrere interessante Spieler", meint Manager Dieter Hoeneß dazu.

Für die Innenverteidigung liebäugeln die Wolfsburger immer noch mit Arne Friedrich und in der Offensive hat Hoeneß dem Noch-Stuttgarter Cacau ein Angebot vorgelegt.

Da Christian Gentner dem Verein im Sommer den Rücken kehren wird und zum VfB Stuttgart wechselt, suchen die Niedersachsen auf der linken Offensivseite ebenfalls nach einem Ersatzmann. Der 23-jährige Ungar Balasz Dzsudzsak vom PSV Eindhoven gilt laut "Kicker" als aussichtsreicher Kandidat.

Auch an Piotr Trochowski vom HSV soll der VfL laut dem Fachmagazin interessiert sein. "Es gibt mehrere interessante Spieler", sagte Manager Dieter Hoeneß dazu. Der Vertrag von Troche läuft in einem Jahr aus.

Frings möchte verlängern, Einigung mit Özil steht bevor: Torsten Frings kann sich gut vorstellen, auch über 2011 hinaus für Werder Bremen zu spielen: "Ich spiele weiter unglaublich gerne Fußball und würde es am liebsten weiter für Werder tun. Ich fühle mich frisch, bin richtig gut drauf. Deshalb will ich noch einige Jahre Fußball spielen."

Im Verhandlungs-Poker um Mesut Özil bahnt sich eine Einigung an. "Wir sind dabei, eine gute Lösung für beide Seiten zu finden, wie es uns in der Vergangenheit in ähnlichen Fällen geglückt ist", sagte Klaus Allofs.

Der "Kicker" spekuliert, dass es bei Özil vergleichbar laufen könnte wie mit Miroslav Klose und Diego. Werder konnte damals die Verträge frühzeitig verlängern, sicherte den beiden aber gleichzeitig zu, dass sie unter bestimmten Voraussetzungen den Verein vorzeitig verlassen dürfen.

Özil könnte demnach seinen Kontrakt um zwei Jahre verlängern, mit der Zusicherung nach ein oder zwei Jahren zu einem Top-Klub wechseln zu dürfen.

Bilder des Tages - 8. April
Hoch das Bein: Jacoby Ellsbury (l.) von den Boston Red Sox erreicht im MLB-Spiel gegen die New York Yankees die First Base in interessanter Pose
© Getty
1/5
Hoch das Bein: Jacoby Ellsbury (l.) von den Boston Red Sox erreicht im MLB-Spiel gegen die New York Yankees die First Base in interessanter Pose
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/0804/08-04-bilder-des-tages-arjen-robbend-don-nelson-bayern-muenchen-golden-state-warriors-edmonton-oilers-jeff-deslauriers-us-masters-augusta-jacoby-ellsbury-boston-red-sox.html
Niemand hat mehr: Trainer Don Nelson (M.) feiert NBA-Sieg Nummer 1333. Sein aktuelles Team, die Golden State Warriors, würdigt ihn feuchtfröhlich
© Getty
2/5
Niemand hat mehr: Trainer Don Nelson (M.) feiert NBA-Sieg Nummer 1333. Sein aktuelles Team, die Golden State Warriors, würdigt ihn feuchtfröhlich
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/0804/08-04-bilder-des-tages-arjen-robbend-don-nelson-bayern-muenchen-golden-state-warriors-edmonton-oilers-jeff-deslauriers-us-masters-augusta-jacoby-ellsbury-boston-red-sox,seite=2.html
Wie in Öl gemalt: Impressionen vom letzten Trainingstag vor dem Start des US Golf-Masters in Augusta, bei dem Tigers Woods sein Comeback gibt
© Getty
3/5
Wie in Öl gemalt: Impressionen vom letzten Trainingstag vor dem Start des US Golf-Masters in Augusta, bei dem Tigers Woods sein Comeback gibt
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/0804/08-04-bilder-des-tages-arjen-robbend-don-nelson-bayern-muenchen-golden-state-warriors-edmonton-oilers-jeff-deslauriers-us-masters-augusta-jacoby-ellsbury-boston-red-sox,seite=3.html
Edmontons Goalie Jeff Deslaurier begräbt in bester Käfer-Manier den Puck unter sich. Die Oilers schlugen die Colorado Avalanche in der NHL mit 5:4
© Getty
4/5
Edmontons Goalie Jeff Deslaurier begräbt in bester Käfer-Manier den Puck unter sich. Die Oilers schlugen die Colorado Avalanche in der NHL mit 5:4
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/0804/08-04-bilder-des-tages-arjen-robbend-don-nelson-bayern-muenchen-golden-state-warriors-edmonton-oilers-jeff-deslauriers-us-masters-augusta-jacoby-ellsbury-boston-red-sox,seite=4.html
Medidative Momentaufnahme: Offensichtlich hat Alex Hancock die Zeit, noch während der neuseeländischen Schwimm-Meisterschaften, in sich zu gehen.
© Getty
5/5
Medidative Momentaufnahme: Offensichtlich hat Alex Hancock die Zeit, noch während der neuseeländischen Schwimm-Meisterschaften, in sich zu gehen.
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/0804/08-04-bilder-des-tages-arjen-robbend-don-nelson-bayern-muenchen-golden-state-warriors-edmonton-oilers-jeff-deslauriers-us-masters-augusta-jacoby-ellsbury-boston-red-sox,seite=5.html
 

Köln beobachtet Griechen: Nachdem zuletzt über ein Interesse des 1. FC Köln an Christian Eichner von 1899 Hoffenheim berichtet wurde, steht nun ein anderer Mann im Fokus. Der 22-jährige Georgias Tzavelas von Panionios Athen könnte die Probleme auf der linken Abwehrseite beheben.

Am kommenden Sonntag wollen FC-Verantwortliche den Griechen im Spiel gegen Larisa genauer beobachten. Die Ablösesumme soll rund 1,5 Millionen Euro betragen. Im Gesamtpaket mit Ablöse und Gehalt läge dieses Paket deutlich unter dem von Eichner.

Die Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit Adil Chihi liegen dagegen erst einmal auf Eis. Chihis Berater erklärte: "Das Angebot ist für Adil indiskutabel. Er hat es definitiv abgelehnt." Für Chihi gäbe es außerdem "mehrere Anfragen" anderer Vereine.

Spycher zurück in die Heimat?: Frankfurt-Kapitän Christoph Spycher ist unzufrieden mit dem Vertragsangebot seiner Eintracht. Es wurde ihm lediglich ein Vertrag über ein Jahr mit einer Option auf Verlängerung bei einer sehr hohen Anzahl von Spielen vorgelegt, berichtet der "Kicker". Spycher schaut sich schon mal nach Alternativen um.

Die Young Boys Bern aus der Schweiz haben ihm einen Vertrags-Angebot über vier Jahre mit anschließender Tätigkeit im Management vorgelegt. Dort winkt ihm in der nächsten Saison sogar die Champions League.

BVB verhandelt mit Lewandowski: Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem Stürmer, der zu Lucas Barrios passt nun offenbar in Polen fündig geworden. "Lewandowski ist ein sehr interessanter Spieler, der in der polnischen Liga agiert. Wir beobachten ihn schon seit langem", wird Michael Zorc in einer polnischen Tageszeitung zitiert.

Laut polnischen Medien steht eine Ablöse von etwa fünf Millionen Euro im Raum, die der BVB aufbringen müsste, um Wunschspieler Lewandowski von seinem Verein Lech Posen zu verpflichten. Dazu wird sein voraussichtliches Jahresgehalt auf 1,5 Millionen geschätzt.

Muss Risse wieder nach Leverkusen? Marcel Risse muss im Sommer möglicherweise zurück nach Leverkusen. Da Toni Kroos höchstwahrscheinlich wieder zu den Bayern zurückkehrt, besteht für die Werkself Handlungsbedarf im offensiven Mittelfeld. Der 20-jährige Risse ist derzeit nur ausgeliehen an den Club, könnte aber für eine Ablösesumme von 400.000 Euro fester Bestandteil des Nürnberger Kaders werden.

Ersatz steht für die Clubberer laut "Kicker" schon bereit. Manuel Zeitz, ebenfalls erst 20 Jahre alt, hat dem FCN angeblich für 2011 bereits zugesagt. Für einen Wechsel im Sommer müssten sich die Nürnberger noch mit seinem Verein, dem FC Saarbrücken einig werden.

Die Verträge von Jaouhar Mnari und Daniel Gygax werden derweil nicht verlängert. Der Schweizer Gygax antwortete auf die Frage, ob Manager Bader schon auf ihn zugekommen sei: "Nein, und mehr Bestätigung brauche ich auch nicht, dass meine Zeit hier endet."

Isaac Boakye, Thomas Broich und Angelos Charisteas können den Verein ebenfalls verlassen.

Cacau zu den Rossoneri

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.