Bundesliga: News und Gerüchte

Hoffenheimer Stars vor dem Absprung?

Von SPOX
Mittwoch, 14.04.2010 | 15:38 Uhr
Carlos Eduardo wechselte 2008 für etwa 8 Millionen Euro zu 1899 in die 2. Liga
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Dietmar Hopp schließt bei 1899 Hoffenheim nach einer ernüchternden Saison Spielerverkäufe nicht aus. Derweil können sich der Hamburger SV, Bayer Leverkusen und der FC Schalke 04 eine Rückholaktion von Michael Ballack vorstellen. Cristiano Molinaro möchte indes gerne beim VfB Stuttgart bleiben. Und: Was macht Piotr Trochowski?

Chaos in Hoffenheim: Die Konsequenz aus der sportlichen Talfahrt von 1899 könnten personelle Veränderungen sein. Mäzen Dietmar schließt nichts aus: "Es mag sein, dass der eine oder andere Spieler uns verlässt." Die Personalie Timo Hildebrand, der sich nicht genügend wertgeschätzt fühlt, soll innerhalb der nächsten 14 Tage entschieden werden. Außerdem stehen laut "Sport Bild" Carlos Eduardo, Demba Ba und Luiz Gustavo vor dem Absprung. In Sachen Carlos Eduardo zeigen sich die Verantwortlichen wohl erst ab etwa 20 Millionen gesprächsbereit, zu den anderen sagte Manager Jan Schindelmeiser: "Das hängt davon ab, wer nachfragt, wie attraktiv die Angebote sind - und ob ein Spieler gehen will." Er schränkte aber dennoch ein: Tiefschneidende Eingriffe oder gar einen Umbruch im Kader wird es nicht geben.

Ballack in die Bundesliga? Michael Ballack pokert beim FC Chelsea noch um einen neuen Vertrag. Grund genug für einige Bundesligisten, bei ihm anzuklopfen. Die "Sport Bild" will erfahren haben, dass sich der HSV bereits Gedanken zu Ballack gemacht hat und auch Bayer Leverkusen und Schalke seien grundsätzlich nicht abgeneigt. Derzeit ist das finanzielle Paket für alle Beteiligten nicht zu stemmen, aber Felix Magath äußerte sich relativ zuversichtlich, dass Ballack bei einer Rückkehr auch Gehaltsbußen in Kauf nehmen würde: "Ich glaube nicht, dass tatsächlich die Finanzen noch die alles entscheidende Rolle für ihn spielen." Ballack würde liebend gerne einen Zweijahres-Vertrag erhalten, um noch an der EM 2012 teilzunehmen. Bei Chelsea wurde ihm bisher nur ein Kontrakt über ein Jahr angeboten.

Molinaro will bleiben: Cristian Molinaro erwies sich für den VfB Stuttgart als echter Glückgriff. Der von Juventus Turin ausgeliehene Linksverteidiger überzeugte in der Rückrunde sowohl defensiv als auch offensiv, nicht umsonst schaltete er beispielsweise im Spiel gegen die Bayern Arjen Robben komplett aus. Nun äußerte er sich zu seiner Vertragssituation: "Ich kann mir sehr gut vorstellen, zu bleiben", sagte Molinaro den "Stuttgarter Nachrichten". Der 26-jährige Italiener machte seinen Verbleib auch nicht vom Erreichen der Europa League abhängig: "Ein Jahr ohne internationalen Wettbewerb kann ich mir schon vorstellen." Die fällige Ablösesumme von 4 Millionen Euro wäre für die Schwaben machbar und die Verhandlungen mit Juventus befinden sich bereits im vollen Gange.

Trochowski zu Bayer? Nach dem VfL Wolfsburg meldet nun auch Bayer Leverkusen Interesse an einer Verpflichtung von Piotr Trochowski. Fürs offensive Mittelfeld sucht der Werksklub immer noch nach einem Spieler mit ähnlichen Qualitäten wie Toni Kroos, der mit seinem Rückgang zu den Bayern eine große Lücke hinterlassen wird. "Ein sehr interessanter Spieler", sagt Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser und fügt an: "Ich kenne Piotr schon aus der U 21 ­- ein richtig guter Junge. Da er nicht regelmäßig spielt, muss er ja unzufrieden sein." Klar ist, dass die Differenzen mit Trainer Bruno Labbadia nicht so einfach zu beseitigen sind und eine weitere Zusammenarbeit unwahrscheinlich ist. Troches Vertrag läuft 2011 aus, die Hamburger würden ihn wohl für etwa sieben Millionen ziehen lassen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung