"Drei Verträge liegen bereit"

Von SPOX
Donnerstag, 15.04.2010 | 13:21 Uhr
Wohin führt sein Weg? Kevin Kuranyi (l.) noch im Trikot des FC Schalke 04
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Kevin Kuranyi wird der Bundesliga im Sommer wohl den Rücken kehren. Wie sein Berater Roger Wittmann mitteilte, hat Kuramyi drei unterschriftsreife Verträge vorliegen.

Über keinen anderen Bundesliga-Spieler wurde den letzten Tage so heiß diskutiert wie Kevin Kuranyi. Der Top-Torjäger von Schalke 04, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, wird von etlichen Spitzenklubs gejagt. Nun scheint es so zu sein, dass zumindest klar ist, dass er Schalke im Sommer verlassen wird. "Wenn ich an seiner Stelle wäre, würde ich bei Schalke nicht verlängern, denn Kevin hat drei unterschriftsreife Verträge von europäischen Klubs vorliegen", so Kuranyis Berater Roger Wittmann zu "Reviersport".

In den letzten Wochen wurden immer wieder verschiedene Klubs als möglicher neuer Arbeitgeber gehandelt. Inzwischen gelten die drei Top-Klubs aus Istanbul und Dynamo Moskau und der FC Sunderland als die heißesten Kandidaten.  Juventus Turin ist wohl mittlerweile um den Poker um Kuranyi ausgestiegen.

4,5 Millionen pro Jahr

Hinsichtlich des großen Interesses, befindet sich Kuranyi in einer äußerst komfortablen Lage. "Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es Angebote gibt, die für Schalke nicht diskutabel sind", sagt Schalke-Coach Felix Magath angesichts der ungleichen finanziellen Voraussetzungen zwischen den Königsblauen und den anderen Anwärtern.

Die im Raum stehenden 4,5 Millionen Euro Jahresgehalt werden für den finanziell angeschlagenen Tabellenzweiten auch bei einer Qualifikation für die Champions League schwer zu stemmen sein. "Er ist 28 Jahre alt und Familienvater, es wird sein letzter großer Vertrag. Da ist es klar, dass Kevin nachdenkt, was in seiner Situation das Beste ist", nickte Wittmann.

Bundesliga: Der 31. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung