News und Gerüchte

Cacau zu den Rossoneri?

Von SPOX
Mittwoch, 07.04.2010 | 16:41 Uhr
Cacau bestritt fünf Länderspiele für Deutschland
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Stürmt Cacau bald neben Pato oder Ronaldinho? Lazio Rom soll Interesse an einem Nürnberger haben und der 1. FC Köln an Hoffenheims Christian Eichner. Die Hertha möchte Cicero behalten und Ralf Rangnick hat ein Rumänen-Talent an der Angel. Die News und Gerüchte.

Cacau als Pato-Backup? Nachdem dem AC Mailand der ehemalige Wunschstürmer Edin Dzeko mit 40 Mio Euro Ablöse zu teuer zu sein scheint, könnte jetzt ein anderer Bundesligastürmer auf Milans Radar gekommen sein. Laut italienischen Medienberichten haben die Rossoneri Interesse an Cacau gefunden, der seinen Abschied vom VfB Stuttgart zum Saisonende bekannt gab.

Ablöse müssten die Italiener nicht bezahlen, laut "Tuttosport" sollen sie dem deutschen Nationalstürmer einen Drei-Jahres-Vertrag mit jährlich 2,7 Millionen Euro Gehalt angeboten haben. Er würde allerdings hinter den Milan-Stars Pato und Ronaldinho nur als Stümer Nummer drei fungieren.

Pinola in Rom im Gespräch: Bekommt Thomas Hitzlsperger bei Lazio Rom bald Verstärkung aus der Bundesliga? Laut "Corriere dello Sport" wurde Nürnbergs Javier Pinola den Biancocelesti angeboten.

Der Vertrag des Argentiniers mit italienischen Wurzeln läuft im Sommer aus, Pinola wäre also ablösefrei zu haben und soll den möglichen Abgang von Aleksandar Kolarov kompensieren. Da Lazio aber noch im Abstiegsstrudel steckt, werden sich die Kaderplanungen auf jeden Fall noch etwas hinziehen.

Köln hat Eichner auf dem Zettel: 1899-Außenverteidiger Christian Eichner ist nach Angaben des "Express" ein heißer Kandidat beim FC. Der 27-Jährige soll sich im Kraichgau unwohl fühlen und sich umschauen. Frankfurt und Mainz sollen den Linksverteidiger ebenfalls im Visier haben.

Bereits im vergangenen Sommer war Eichner bei Köln im Gespräch, entschied sich dann aber zu einem Wechsel von Karlsruhe nach Hoffenheim.

Cicero soll bleiben: Herthas Mittelfeldspieler Cicero spielt immer noch auf Leihbasis in Berlin, die Kaufoption liegt bei drei Millionen Euro. Bis vor kurzem war es unvorstellbar, dass diese vom Verein gezogen werde. Doch der Brasilianer steigerte sich und soll jetzt bleiben.

Hertha-Manager Michael Preetz sagte der "Bild": "Wir werden alle Anstrengungen unternehmen, Cicero bei Klassenerhalt in Berlin zu halten!" In der 2. Liga ist der 25-Jährige mit seinem Jahresgehalt von 1,5 Millionen Euro nicht zu halten. Die Hertha hofft, das Ende der Kaufoption (30. April) nach hinten zu verlegen. "Wir sind mit Fluminense in Gesprächen über eine Fristverlängerung", so Preetz.

Rumänen-Talent für Hoffenheim: Nach Informationen der rumänischen Zeitung "ProSport" ist sich der Rangnick-Klub mit dem 21-jährigen Paul Parvulescu von Gaz Metan Medias so gut wie einig. Der rumänische U-21-Nationalspieler, der auf der linken Mittelfeld-Außenbahn zuhause ist, soll rund 1,5 Millionen Euro kosten.

Parvulescu sagt: " Ich kann darüber nicht reden. Ich wünsche mir natürlich, mal in Deutschland zu spielen. Aber erst mal habe ich noch neun Spieltage vor mir." Am Rumänen sollen auch Schalke, Bremen und Köln interessiert gewesen sein.

Millionen-Klausel bei Tasci: Serdar Tasci hat beim VfB Stuttgart noch einen Vertrag bis 2014, kann die Schwaben aber laut "Sport Bild" für eine festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen Euro verlassen.

In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Gerüchte um ein angebliches Interesse von Juventus Turin gegeben.

Juve gibt Angebot für Kuranyi ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung