News und Gerüchte

Barrios im Visier der Fiorentina

Von SPOX
Freitag, 30.04.2010 | 10:58 Uhr
Lucas Barrios erzielte beim 3:2-Sieg in Nürnberg alle drei Tore für Borussia Dortmund
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der Welttorjäger aus Dortmund soll Adrian Mutu in Florenz ersetzen. Thomas Müller will für immer bei Bayern spielen und ein Talent von 1860 München wechselt zu den Roten - sehr zum Ärger der Blauen.

Florenz will Welttorjäger: Der Abschied von Adrian Mutu aus Florenz wird immer wahrscheinlicher, er landet wohl in der Türkei. Deshalb ist die Fiorentina auf der Suche nach einem Stürmer. Laut "Gazzetta dello Sport" und "La Nazione" ist Dortmunds Lucas Barrios ins Visier der Viola geraten. Laut "La Nazione" stehen rund neun Millionen Euro Ablöse im Raum.

Müller - für immer Bayern: Thomas Müller ist der erklärte Liebling von Bayern-Trainer Louis van Gaal. Der Youngster ist Stammspieler und kann in seiner ersten richtigen Saison in München gleich drei Titel holen. Am liebsten würde Müller immer Bayer bleiben.

"Im Moment kann ich es mir überhaupt nicht vorstellen, irgendwann mal woanders zu spielen. Ich spiele bei dem Verein, bei dem ich schon immer spielen wollte, dem ich schon immer die Daumen gedrückt habe und der mir das Vertrauen geschenkt hat - und ich habe Erfolg. Also, was will man mehr?", sagte Müller der "Bild".

"Ich habe vor, ganz lange bei Bayern zu spielen. Es macht einfach Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen."

Ein Blauer wird rot: Der FC Bayern hat im Talenteschuppen von Lokalrivale 1860 gewildert. U-23-Spieler Julian Leist wechselt ablösefrei die Straßenseite und bekommt bei den Bayern einen Einjahresvertrag. Der 22-jährige Leist ist Innenverteidiger und kam in der laufenden Saison für die Regionalliga-Mannschaft der Löwen auf 28 Einsätze.

1860-Coach Ewald Lienen ist stinksauer: "Das kam ziemlich überraschend. Wir hatten ihn fest für die neue Saison eingeplant. Er hatte gute Chancen, einer unserer Innenverteidiger zu werden. Ich hatte noch am Samstag ein gutes Gespräch mit ihm. Da hat er bestätigt, dass er sich sehr wohl fühlt und nicht wechseln möchte."

Anfang der Woche habe Sportdirektor Micki Stevic nebenbei erfahren, dass Leist für weitere Gespräche nicht mehr zur Verfügung steht. Lienen: "Das ist stillos. Vielleicht verdrängt er nächste Saison ja Demichelis oder van Buyten. Bei uns hätte er es leichter gehabt, zu Einsätzen zu kommen."

Schalke 04: Kuranyi wohl weg - Jendrisek kommt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung