Montag, 12.04.2010

Alternative Liste - Spieltag 30

Schicke eine SMS mit "Lothar"!

SPOX deckt auf! Felix Magath muss sich entscheiden: Teetrinken oder den Titel holen - beides gleichzeitig geht nun mal nicht. Außerdem: Arne Friedrich ist doch nicht nett, Udo Lattek war noch nie witzig und die Polizei ist doof. Die Breaking News in der Alternativen Liste des 30. Spieltags.

Wenn Uli Hoeneß Liegestütze macht, drückt er nicht sich nach oben, sondern die Welt nach unten
© Getty
Wenn Uli Hoeneß Liegestütze macht, drückt er nicht sich nach oben, sondern die Welt nach unten

1. Enthüllt: Arne Friedrich ist ein netter Mensch. So lieb und drollig wie ein fetter Hawaiianer mit Ukulele, immer lächelnd, aufgeräumt und gut gelaunt. So dachte das verblendete deutsche Volk. Nur wir nicht - und wir hatten wieder einmal Recht! Zugegeben, es ist einsam an der Spitze des investigativen Journalismus', aber wir sind uns unserer Verantwortung bewusst. Und deshalb schauen wir auch ganz genau hin, wir gehen dahin, wo es wirklich weh tut; wir decken auf, indem wir einem zweiten Blick auf Dinge werfen, die beim ersten Mal schon schwer erträglich sind. Zum Beispiel: auf Hertha gegen Stuttgart. Es läuft die Anfangsphase, dank DFB-Sanktionen ist es totenstill im Stadion, weshalb die Außenmikrofone eine kurze Ansprache von Friedrich an seinen Gegenspieler Pawel Pogrebnjak erhaschen können: "Du Wichser, ey", war da glockenklar zu hören. Das ist erfreulich offen und direkt, führt in Zeiten wie diesen aber doch zu mindestens drei Fragen. Wie konnte es soweit kommen? Darf man das im Fernsehen sagen? Und: Was erlaube Strunz?! Sachdienliche Hinweise bitte an Joseph Pulitzer.

2. Apropos im Fernsehen sagen: Udo Lattek und seine Stammtischbrüder diskutierten im "Doppelpass" gerade die Szene aus dem Topspiel, in der Stefan Kießlings Pfostentreffer von Jörg Butts Rücken erst auf die Torlinie und dann wieder zurück ins Spielfeld eierte.

Jörg Butt fliegt nicht. Er fällt eher
Jörg Butt fliegt nicht. Er fällt eher
© Getty
Und da wurden die sonoren Herren fast ein wenig kindisch. Glucksend und kichernd überboten sie sich gegenseitig in wilden Theorien über die merkwürdige Flugkurve des Balles.

Den endgültigen Rohrkrepierer servierte schließlich Lattek selbst: "Ha ha, ho ho, hi hi! Die neuen Pfosten! Die lassen bei Berührung die Luft raus! Und dadurch kommt so ein Drall zustande!"

Komische Geschichte. Aber die Formulierung kommt einem doch irgendwie bekannt vor.  Ein Pfosten der Luft ablässt - sagen das Kritiker nicht auch über Udo Lattek?

3. Apropos schlechte Witze: Wo wir gerade beim Thema Niveau sind. Was war das denn eigentlich für eine bescheuerte Metapher bei Arne Friedrich? Ein fetter Hawaiianer mit Ukulele? Was soll das? Echt lächerlich, SPOX, ihr werdet wirklich immer schlechter, voll Bild-Niveau und so weiter. (Aber wenigstens müssen wir mittlerweile den Effzeh nicht mehr persönlich bashen. Das hat uns freundlicherweise schon der midget abgenommen: Guckst Du!)

4. Apropos Niveau: Und gleich noch einer aus der eher unteren Schublade! Folgende Schlagzeile kam nämlich gerade über den Newsticker: Der DFB bietet dem HSV an, die Strafe von Paolo Guerrero wieder aufzuheben. Wenn der Peruaner im Gegenzug die Bonusmeilen von Oliver Bierhoff abfliegt...

5. Aber apropos Doppelpass: Felix Magath war auch zu Gast in der smarten Talkrunde am Sonntag und beharrte dabei unter anderem auf seiner These: "Die Bundesliga ist die beste Liga der Welt!" Ob's nun stimmt, oder gelogen ist - das Sätzchen klingt nun wirklich wunderschön. In Berlin kann man sich das Original-Zitat übrigens schon bald als Klingelton im Jamba-Spar-Abo aufs Handy laden...

Felix Magath schläft nicht. Er wartet
Felix Magath schläft nicht. Er wartet
© Getty

6. Magath-Facts: Und apropos Magath! Seit er Wolfsburg einst zur Schale quälte, weiß die ganze Welt - der Mann ist zu allem fähig. Wirklich: zu allem! Er kann angeblich bis Unendlich zählen, Udo Lattek unter den Tisch saufen und bei Praktiker die 20 Prozent auch auf Tiernahrung bekommen.

Und wahrscheinlich könnte Magath selbst Leverkusen zur deutschen Meisterschaft führen - doch zu einem ist er nicht im Stande: Multitasking. In ein Mikro sprechen und sich gleichzeitig mit einem Teebeutel beschäftigen: Läuft nicht! Hier ist der Beweis: Hier klicken! Das eine Video vom 8.4. auswählen, ab 1:30 Min geht's los. (Achten Sie nicht auf das, was Magath sagt, konzentrieren Sie sich ausschließlich auf seinen Kampf mit dem Teebeutel. Das ist nur fair, Magath macht es schließlich ganz genau so...)

7. Q.e.d.: Wir unterbrechen den Titelkampf für eine wichtige Mitteilung: Die Polizei ist doof! Und wir haben den Beweis! In der offiziellen Pressemappe der Polizei Bremen findet sich nämlich ein Hinweis auf erhöhte Diebstahlgefahr und Verkehrsaufkommen, der mit folgendem schönen Absatz eingeleitet wird: "Am Samstag, den 10. April 2010, findet um 15:30 Uhr im Weserstadion das Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und dem FC Freistoß statt." Wahnsinn, oder? FC Freistoß! Ha ha, ho ho, total bekloppt! Und jetzt alle im Chor: Die Po-li-zei ist dohof... (Auch dieser Titel ist übrigens im Jamba-Spar-Abo erhältlich. Jetzt auch neu mit schwäbischem Akzent!)

8. By the way: Noch vor Klärung der eigentlichen juristischen Situation feierte übrigens auch der Bürgerrechtler Dr. Theo Z. einen vollen strategischen Erfolg. Er schickte Michael Kempter zurück aufs Feld.

Der Schiedsrichter gab sein Comeback bei der Drittliga-Partie Sandhausen gegen Kiel. Lief alles prima, die Zuschauer verhielten sich vorbildlich: Alle drei erwiesen sich als äußert "liberal" und "tolerant".

9. Lang lebe das Megaphon! Haben Sie das gehört? Hamburg führt in Bochum kurz vor Schluss mit 2:1, als plötzlich ein skandalöses Durcheinander im Strafraum entsteht, an dessen glücklichem Ende der Ball nur hauchzart über die Querlatte des HSV-Tores streicht! Die Fankurve dahinter hält buchstäblich die Luft an, es herrscht eine merkwürdige Stille. Bis schließlich der Einpeitscher den Atem wieder findet - und den Knopf am Megaphon: "Maaaaannn! Jetzt vergeigt die Scheiße bloß nicht wieder, Leute!" - nölte es da plötzlich blechern Richtung Spielfeld. Das passende Bild dazu lieferte übrigens der aufgebrachte HSV-Torhüter Frank Rost, der im Kreise seiner Abwehr plötzlich Pogo tanzte. Andere Ausdrucksform, gleicher Inhalt.

10. Gegen den modernen Fußball: Unter uns Pastorentöchtern: Wenn so gestandene deutsche Patriarchen plötzlich Englisch reden: Das klingt einfach nicht! Von Oettinger bis Westerwelle: Staatsmänner beim Radebrechen, das ist weder schön noch fördert es den Ruhm des Vaterlandes - also Schluss damit.Das gilt auch und insbesondere für Uli Hoeneß, der die Leitdiskussion der letzten Tage nämlich ebenfalls auf Englisch in Gang setzte, als die "Times" ihn zum Ausscheiden der englischen Mannschaften aus der Champions League befragte: " If you ask me do the English clubs deserve this, then I say yes." Puh, ganz ehrlich? Globalisation is really shit for the ears! (Das Sprüchlein gibt's nun ebenfalls als Klingelton bei Jamba. Schicke einfach eine SMS mit "Lothar"!)

11. Breaking-News am Sonntag: Kahn bietet Lehmann Rat und Hilfe an, wenn der nun endlich in Rente geht. Riesengeste vom Oliver, da wird sich der Jens bestimmt freuen. Über ein paar nützliche Leitlinien fürs Karriereende: "Inkognito in Rheda-Wiedenbrück - PR-Stunts für Anfänger", zum Beispiel. Oder: "Jahreshauptversammlung beim KSC - Blamage in der alten Heimat". Oder auch: "Herzhaft einen Caddie würgen - Golfkurse für Choleriker." If you ask us does Jens deserve this, then we fucking say yes!

Der 30. Spieltag im Überblick

Stefan Moser

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.