Sixpack zum 30. Spieltag

Magath hofft auf Leverkusen

Von SPOX
Freitag, 09.04.2010 | 23:08 Uhr
Schalke könnte am 30. Spieltag wieder die Tabellenspitze übernehmen - aber für wie lange?
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Schalke peilt zumindest für ein paar Stündchen die Tabellenführung an (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky). Carlos Eduardo und Petit tragen ein Duell der besonderen Art aus, Thomas Tuchel zeigt Großmut ob möglicher Klopp-Sprechchöre und während Hertha mit dem Heimfluch kämpft, muss der FCB ein Mittel gegen die Leere finden.

Hertha BSC - VfB Stuttgart

Duell des Spiels: Hertha vs. Heimfluch. Seit dem ersten Spieltag laufen die Berliner einem Dreier im Olympiastadion hinterher. Damals gab es ein 1:0 gegen Hannover 96. Die nächste Heimniederlage wäre übrigens die 100. in der Bundesliga. Mit dabei sind übrigens nur 25.000 Zuschauer. Mehr dürfen wegen den Ausschreitungen nach dem Nürnberg-Spiel nicht rein.

Zahl des Spiels: 22.000. Ein Public Viewing der besonderen Art in Berlin. Durch die begrenzte Zuschauerzahl im Stadion lagert die Hertha ihre Fans in die Waldbühne aus. Dort können auf einer Großbildleinwand 22.000 Fans den Tabellenletzten sehen.

Zitat des Spiels: "Ich gehe davon aus, dass unsere Fans für genügend Stimmung sorgen werden, sodass die Umstände keine Beeinträchtigung für unsere Mannschaft darstellen sollten." (Stuttgarts Sportvorstand Horst Heldt zur Atmosphäre im Olympiastadion)

Mainz 05 - Borussia Dortmund

Duell des Spiels: Formschwäche vs. Formstärke. Mainz verlor die letzten drei Ligaspiele, während der BVB vier der letzten fünf Partien gewann und 13 von 15 möglichen Punkten holte.

Zahl des Spiels: 0. So viele Auswärtssiege feierte der BVB bisher am Bruchweg. 0 Punkte könnten Mainz aber auch zum Klassenerhalt reichen, falls Freiburg verliert und Hannover nicht gewinnt.

Zitat des Spiels: "Dann geh ich vielleicht. Nein, nein - Jürgen Klopp hat es absolut verdient, hier abgefeiert zu werden. Ich bin in keinster Weise neidisch oder eifersüchtig. Er hat seinen Status hier zweifelsohne verdient. Für die Zuschauer wird es sicher ein besonderes Spiel, aber für mich hat das keinerlei Einfluss auf die Partie." (Thomas Tuchel auf die Frage, wie er bei "Jürgen, Jürgen"-Sprechchören reagieren würde)

Hannover 96 - Schalke 04

Duell des Spiels: Schießbude vs. Maurermeister. Hannover kassierte 54 Gegentore und hat damit die schlechteste Abwehr der Liga. Schalke stellt dagegen mit 24 kassierten Treffern die beste Defensive aller Mannschaften.

Zahl des Spiels: 19. Hannover geriet schon 19-mal in dieser Saison mit 0:1 in Rückstand und gewann keines dieser Spiele (drei Unentschieden, 16 Niederlagen). Schalke ging dagegen schon 18-mal mit 1:0 in Führung und gewann 16 dieser Partien.

Zitat des Spiels: "Gegen eine Mannschaft wie Manchester das Halbfinale zu erreichen, ist natürlich ein großer Erfolg. Die Champions League nimmt da viel Aufmerksamkeit. Eine Chance für Leverkusen, am Wochenende zu punkten." (Felix Magath hofft auf Schützenhilfe)

1899 Hoffenheim - 1. FC Köln

Duell des Spiels: 1899 vs. Torflaute. Wer meint, Köln hat ein Problem mit dem Toreschießen (nur 27 Saisontore), der sollte mal nach Hoffenheim schauen. Die einstige Torfabrik der Liga hat in der Rückrunde ganze acht Tore zustande gebracht - Liga-Minus. So sind für die Rangnick-Elf seit der Winterpause auch nur kümmerliche neun Punkte notiert worden.

Zahl des Spiels: 182-mal. So oft wurden der Hoffenheimer Carlos Eduardo und der Kölner Petit in der laufenden Saison zusammen gefoult. 101 unfaire Einsätze gab es dabei gegen den 1899-Brasilianer - absoluter Liga-Topwert. Mal sehen, ob sich die beiden diesmal gegenseitig umhauen...

Zitat des Spiels: "Wir müssen den Ball ins Tor schießen." (1899-Trainer Ralf Rangnick bringt es auf den Punkt)

Werder Bremen - SC Freiburg

Duell des Spiels: Werders Abwehr vs. Gegentore. In den letzten 14 Spielen spielte die Schaaf-Elf nur einmal zu Null - Gegentore gehören also zu Bremen wie die Weser. In zehn Bundesliga-Heimspielen gegen Freiburg stand am Ende übrigens auch nur einmal die Null und das ist über 13 Jahre her (1:0 am 15. Februar 1997).

Zahl des Spiels: 16. So viele Gegentore kassierte der SC in den letzten drei Bundesligapartien gegen Bremen (0:6, 1:4, 0:6). Macht 5,33 im Schnitt. Simon Pouplin kann sich also schon mal in die Handschuhe spucken... Bremen ist zudem mit 59 Toren das offensivstärkste Team der Liga, Freiburg mit 27 (gemeinsam mit Köln) das schwächste.

Zitat des Spiels: "Es scheint in diesem Jahr eher mal möglich, dort einen Punkt mitzunehmen als in den letzten Jahren." (SCF-Coach Robin Dutt rechnet sich gegen die Bremer Defensive was aus)

Bayer Leverkusen - Bayern München (18.30 Uhr)

Duell des Spiels: Bayern vs. Leere im Kopf. Der FCB hat sechs Spiele in 18 Tagen hinter sich, Konzentrationsmängel waren schon in der Anfangsphase in Manchester zu sehen. "Der Körper macht mit, aber wir müssen im Kopf umschalten", sagt Bastian Schweinsteiger vor dem Duell mit Bayer. Der Akku im Kopf ist leer, van Gaal erklärte deswegen "Regeneration und Ruhe" zum obersten Ziel für die Tage zwischen Manchester und Leverkusen. Dafür bezog Bayern extra Quartier in Düsseldorf, flog von England gar nicht erst nach München zurück.

Zahl des Spiels: 18. FCB-Keeper Jörg Butt hat ganze 18 Prozent mehr Torschüsse abgewehrt als sein Gegenüber Rene Adler, der ihn einst aus dem Bayer-Tor verdrängte. Mit 79,2 Prozent parierter Schüsse ist Butt Liga-Spitzenreiter, Nationalkeeper Adler weist mit 61,2 Prozent den schwächsten Wert der Liga-Stammkeeper auf.

Zitat des Spiels: " Es nützt uns alles nichts, wenn wir gegen Leverkusen keine drei Punkte holen. Unsere Priorität ist die Meisterschaft." (Bastian Schweinsteiger wagt noch nicht vom Triple zu träumen)

Der 30. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung