Fussball

Bremen und Rostock müssen zahlen

SID
Die Ausschreitungen der Fans haben nun Konsequenzen für den Verein
© Getty

Nach Ausschreitungen von Fans hat der DFB sowohl Werder Bremen (5000 Euro) als auch Zweitligist Hansa Rostock (7000) mit Geldstrafen belegt.

Der deutsche Pokalsieger Werder Bremen und Zweitligist Hansa Rostock sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu Geldstrafen in Höhe von 5000 bzw. 7000 Euro verurteilt worden.

Geahndet wurden damit mehrfache Ausschreitungen von Fans der beiden Klubs.

Die Urteile sind bereits rechtskräftig, nachdem beide Vereine zugestimmt haben.

Sportgericht bittet Wolfsburg zur Kasse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung