Fussball

Werder Bremen bangt um Tim Wiese

SID
Tim Wiese scheint den Kampf um die Nummer eins in der Nationalmannschaft verloren zu haben
© Getty

Werder Bremen bangt vor der Partie beim VfB Stuttgart um den Einsatz von Nationaltorhüter Tim Wiese. Der Keeper erhielt einen Schlag auf den Knöchel.

Nur unter Schmerzen konnte Nationaltorhüter Tim Wiese am Freitag das Abschlusstraining beim Bundesligisten Werder Bremen vor dem Punktspiel beim VfB Stuttgart am Samstag (15.15 Uhrim LIVE-TICKER und auf SKY) absolvieren.

Der Keeper des DFB-Pokalsiegers erhielt bei einem Eckball einen Schlag auf den Knöchel. "Tim hat eine leichte Prellung erlitten und wird behandelt", sagte Trainer Thomas Schaaf, der aber erst einmal von der Einsatzfähigkeit seines Keepers ausgeht und inklusive Wiese nur zwei Torhüter für das Spiel gegen Stuttgart nominierte.

Pasanen und Bargfrede fraglich

Ob Petri Pasanen und Philipp Bargfrede (Grippe) spielen können, ist indes nicht sicher. Beide konnten am Freitag nicht am Abschlusstraining teilnehmen, wurden aber vorerst in den Kader berufen.

"Wir haben noch einige Fragezeichen im Kader und haben uns deshalb entschieden, 19 Spieler zu berufen", erklärte Schaaf.

Definitiv verzichten müssen die Bremer auf die verletzten Peter Niemeyer (Sprunggelenksverletzung) und Clemens Fritz (Oberschenkel-Probleme). Nachwuchsprofi Onur Ayik rückt dafür wieder in den Kader der Bremer.

Das ist der komplette Kader von Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung