Fussball

Guerrero Option gegen Gladbach

SID
Paolo Guerrero (M.) erzielte in 85 Spielen für den HSV 27 Treffer
© Getty

Hamburgs Stürmer Paolo Guerrero könnte in der Partie bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag wieder im Kader der Hanseaten stehen. "Das Knie ist stabil", so Trainer Bruno Labbadia.

Stürmer Paolo Guerrero steht möglicherweise vor einem Comeback im Kader des Hamburger SV.

Der Peruaner ist eine Option für das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag (17.15 im LIVE-TICKER und auf SKY).

Guerrero konnte wegen eines Kreuzbandrisses nur die ersten vier Saisonspiele bestreiten, in denen er insgesamt viermal traf.

Nach ausgeheilter Verletzung steht der Angreifer seit rund zwei Wochen wieder im Mannschaftstraining.

"Er macht auf dem Platz einen guten Eindruck, das Knie ist stabil", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia, "ob er mit dabei ist, hängt auch ein wenig von der Kader-Situation ab."

Aogo-Einsatz fraglich

Für die Partie beim Tabellenzwölften ist weiter Verteidiger Dennis Aogo nach Adduktorenproblemen fraglich.

Zudem steht nicht fest, ob Jerome Boateng (muskuläre Probleme) eingesetzt werden kann.

Am Donnerstag erlitt außerdem Marcell Jansen eine leichte Trainingsverletzung an der Wade, die allerdings nicht ernsthaft sein soll. Collin Benjamin fällt mit einer leichten Zerrung aus. Eljero Elia steht wegen seiner Knöchel-OP nicht zur Verfügung.

Bayern München an Eljero Elia interessiert?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung