Bundesliga

Nach Strafe: Public Viewing in Berlin

SID
Mittwoch, 31.03.2010 | 15:43 Uhr
Im Spiel gegen den VfB Stuttgart dürfen nur 25.000 Zuschauer ins Olympiastadion
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Grêmio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

DFL gibt grünes Licht : Bundesliga-Schlusslicht Hertha BSC Berlin veranstaltet für seine ausgesperrten Fans beim Heimspiel gegen den VFB Stuttgart großes Public Viewing

Hertha BSC lädt seine nach den Krawallen im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg (1:2) ausgesperrten Fans für das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am 10. April zu einem großen Public-Viewing-Fest ein.

Der Klub überträgt die im Abstiegskampf vorentscheidende Partie an der unweit vom Olympiastadion gelegenen Waldbühne auf einer Großleinwand. 22.000 Besucher würden Platz finden.

Polizei, die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der TV-Sender "Sky" erteilten den Berlinern die Genehmigung für das Fest rund um die altehrwürdige Konzertbühne.

Nach den heftigen Krawallen im Anschluss an das Spiel gegen Nürnberg hatte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) angeordnet, dass die Partie gegen Stuttgart unter einem Teil-Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet. Das Bundesliga-Schlusslicht durfte maximal 25.000 Karten an eigene Anhänger verkaufen, die Ostkurve muss leer bleiben. Von dort waren die Fans auf den Platz gestürmt.

Live-Übertragung auf der Waldbühne kostenfrei

"Dies war nur ein kleiner Teil der Ostkurven-Besucher, von denen über 6000 eine Dauerkarte besitzen. Sie sind wie Hertha BSC für das unentschuldbare Fehlverhalten einiger weniger sehr hart bestraft worden", sagte Herthas Manager Michael Preetz.

"Schon sehr früh kam auch aus dem Kreis der Fans die Idee, eine öffentliche Übertragung des Spiels anzugehen. Das deckte sich mit unseren Vorstellungen. Wir sind sehr froh, dass wir erfolgreich waren und nun als Veranstalter unseren treuen Fans somit die Möglichkeit geben können, das Spiel gemeinsam zu verfolgen", fügte Preetz hinzu.

Alle Dauerkarteninhaber der Ostkurve haben die Möglichkeit, die Übertragung in der Waldbühne kostenfrei zu verfolgen. Einlass ist um 13.30 Uhr. Das Angebot gilt für die Fans, die keine Rückerstattung für das Heimspiel gegen Stuttgart eingereicht haben.

Köln jagt Herthas Raffael

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung