Bundesliga

Rummenigge erhebt Vorwürfe gegen DFL

SID
Mittwoch, 31.03.2010 | 11:45 Uhr
Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge (l.) erhebt Vorwürfe gegen die DFL
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Im Streit um den schlechten Rasen der Schalker Arena hat Karl-Heinz Rummenigge Vorwürfe gegen die DFL erhoben. Der Konter der DFL ließ allerdings nicht lange auf sich warten.

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des deutschen Rekordmeisters Bayern München, hat im Rasen-Streit mit Schalke 04 vor dem Bundesliga-Gipfeltreffen am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky) Vorwürfe gegen die Deutsche Fußball-Liga (DFL) erhoben.

"Ich bin stocksauer, wir werden uns das nicht gefallen lassen. In der Lizenzierungsordnung steht, dass ein Platz eben und in gutem Zustand zu sein hat", sagte Rummenigge nach dem 2:1 der Bayern in der Champions League gegen Manchester United: "Die DFL kennt ihre eigene Lizenzierungsordnung nicht, das habe ich den Herren auch schriftlich mitgeteilt."

Am Mittwoch erklärte der FC Bayern in einer offiziellen Pressemitteilung: "Der FC Bayern München hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) aufgefordert, gemäß § 6, Nr. 6 der Lizenzierungsordnung dafür Sorge zu tragen, dass die Spielfläche in der Arena auf  Schalke ordnungsgerecht den Anforderungen für Fußball-Bundesligaklubs entspricht."

DFL: "Unsachliche, populistische Äußerungen des FC Bayern"

Dabei beruft sich der FC Bayern auf Paragraph 6, Absatz 6 der DFL-Lizenzierungsordnung, die besagt: "Das Spielfeld des Stadions muss eine Naturrasen-Spielfläche haben. Es muss absolut eben sein, sich in gutem Zustand befinden und während der gesamten Spielzeit für die Wettbewerbe des Ligaverbandes, des DFB und der UEFA bespielbar sein." Dazu die Bayern via Presseerklärung: "Dies ist auf Schalke nicht der Fall. Die Spielfläche erfüllt diese Kriterien aktuell nicht."

Der Konter der DFL ließ nicht lange auf sich warten: "Die Deutsche Fußball Liga hat die erneuten, auch öffentlichen Hinweise des FC Bayern München in Bezug auf die Bespielbarkeit von Rasenflächen zur Kenntnis genommen. Einen auch witterungsbedingt beeinträchtigten Rasen mit dem Verstoß gegen wirtschaftliche Auflagen zu vergleichen, ist allerdings abwegig", heißt es auf der offiziellen Webseite "bundesliga.de".

Besonderen Zündstoff birgt der Schlusssatz der DFL-Erklärung: "Wir verwahren uns gegen die unsachlichen und populistischen Äußerungen aus dem Hause des FC Bayern München."

Nach dem 1:0 der Bayern im Pokal-Halbfinale hatte Bayern-Präsident Uli Hoeneß Schalke-Trainer Felix Magath vorgeworfen, Defizite seiner Mannschaft ausgleichen zu wollen.

Rummenigge erklärte, dass es für andere Vergehen gegen die Lizenzierungsordnung wie die vom Zweitligisten Arminia Bielefeld sogar Punktabzüge gegeben habe.

Magaths Kampfansage gegen Bayern: "Wir werden angreifen"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung