Fussball

HSV mit van Nistelrooy gegen Hertha

SID
Ruud van Nistelrooy erzielte bereits zwei Saisontreffer für den HSV
© Getty

Der Hamburger SV kann für die Partie gegen Hertha BSC Berlin wieder mit Ruud van Nistelrooy planen. Der Stürmerstar hat seine Oberschenkelverhärtung auskuriert.

Stürmerstar Ruud van Nistelrooy steht dem Bundesligisten Hamburger SV im Spiel gegen den Tabellenletzten Hertha BSC Berlin am Samstag (ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky) zur Verfügung.

Der niederländische Nationalspieler hat seine muskulären Beschwerden (Oberschenkelverhärtung) auskuriert und gehört dem Aufgebot der Hanseaten an.

Auf jeden Fall auf der Bank

Van Nistelrooy wird auf jeden Fall auf der Bank sitzen. Trainer Bruno Labbadia hatte am Donnerstag bereits erklärt, dass er "immer eine Option ist".

Van Nistelrooy hatte wegen der Verhärtung im Oberschenkelbereich in den Spielen gegen Eintracht Frankfurt (0:0) sowie beim PSV Eindhoven (2:3) und bei Bayern München (0:1) passen müssen. Nicht zur Verfügung steht gegen Berlin allerdings Marcus Berg. Der Schwede hat eine Grippe.

Ihre grippalen Infekte auskuriert haben hingegen Nationalspieler Marcell Jansen und Ze Roberto. Im Sturm werden zunächst wohl zunächst Mladen Petric und Eljero Elia von Beginn an spielen.

Und auch Torhüter Frank Rost ist wieder einsatzfähig, er hatte im Spiel in München zur Pause wegen einer Ellbogenprellung durch Wolfgang Hesl ersetzt werden müssen.

Aufstellungen: Hamburger SV gegen Hertha BSC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung