Bundesliga

96-Coach Slomka ordnet Trainingslager an

SID
Montag, 29.03.2010 | 11:39 Uhr
Mirko Slomka trainierte von 2006 bis 2008 den FC Schalke 04
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Um die Abstiegszone verlassen zu können, wird Hannover 96 ein spontan angesetztes Trainingslager besuchen. Trainer Mirko Slomka bestimmt dazu einen 18-Mann-Kader.

Im Kampf um den Klassenerhalt zieht der Tabellen-17. Hannover 96 von Dienstag bis zum Spiel beim Hamburger SV am Ostersonntag (17.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) in ein spontan anberaumtes Trainingslager.

Trainer Mirko Slomka will dafür einen 18 Mann starken Kader zusammenstellen, "der dann bis Ende der Saison durchs Feuer gehen soll".

Mannschaft und Trainerteam werden dazu in ein Sporthotel vor den Toren Hannovers einziehen.

Balitsch auf dem Abstellgleis

Nicht dabei sein wird dann Mittelfeldspieler Hanno Balitsch.

Der 29-Jährige hatte bei der 1:4-Heimniederlage am Samstag gegen den 1. FC Köln durch eine Handspiel im Strafraum einen Elfmeter provoziert und war zudem nach wiederholtem Foulspiel in der 45. Minute vom Platz gestellt worden.

"Die gesperrten Spieler sind beim Trainingslager nicht dabei. Die trainieren individuell oder bei den Amateuren", sagte Slomka.

Balitsch, dessen Vertrag bei 96 ausläuft, könnte damit nach fünf Jahren sein letztes Spiel für Hannover bestritten haben.

Jörg Schmadtke: "Wir sind das Problem"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung