Mainzer Bance für drei Spiele gesperrt

SID
Montag, 15.03.2010 | 16:47 Uhr
Aristide Bance (r.) spielt seit 2008 in Mainz
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Aristide Bance von Mainz 05 ist vom Kontrollausschuss des DFB für drei Spiele gesperrt worden. Der Stürmer aus Burkina Faso sah im Spiel gegen den 1. FC Köln die Rote Karte.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 25 Jahre alten Nationalspieler aus Burkina Faso wegen einer Tätlichkeit nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung für den entsprechenden Zeitraum.

Bance hatte am vergangenen Samstag beim 1:0-Sieg der Mainzer gegen den 1. FC Köln von Schiedsrichter Marco Fritz die Rote Karte gesehen, nachdem er sich von seinem Gegenspieler Pedro Geromel vermeintlich mit Ellbogeneinsatz aus der Umklammerung befreit hatte. Bance und Mainz haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Derweil bangt Trainer Thomas Tuchel im Spiel des 27. Spieltages beim SC Freiburg um den Einsatz von Chadli Amri. Der 25-Jährige zog sich beim Sieg gegen Köln eine Stauchung im linken Sprunggelenk zu.

Bei einer Kernspintomografie konnte keine weitere Verletzung festgestellt werden. Wann der Offensivmann jedoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann, wird der Heilungsverlauf zeigen.

Mainz gewinnt trotz langer Unterzahl

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung