Bundesliga

Magath soll mehr Macht auf Schalke erhalten

SID
Mittwoch, 17.03.2010 | 11:55 Uhr
Felix Magath wurde 2003, 2005 und 2009 zum Trainer des Jahres gewählt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Schalke-Trainer Felix Magath soll noch mehr Macht im Verein bekommen. Auf der Jahreshauptverammlung der Königsblauen am 10. Mai sollen seine Kompetenzen erweitert werden.

Felix Magath soll beim FC Schalke 04 noch mächtiger werden.

Der Meistertrainer, in Personalunion zudem Manager der Königsblauen, wird auf der Jahreshauptversammlung am 10. Mai voraussichtlich dank einer Änderung der Vereinssatzung mit noch mehr Kompetenz ausgestattet.

Bisher musste der Vorstand das Einverständnis des Aufsichtsrates unter anderem beim Abschluss von Rechtsgeschäften jeder Art einholen, "deren Laufzeit entweder zwei Jahre überschreitet oder die einen einmaligen oder einen jährlichen Gegenstandswert von mehr als 300.000 Euro haben".

Passus wird neu formuliert

Somit war fast jeder Transfer eines Spielers genehmigungspflichtig. Dieser Passus soll nun neu formuliert werden und Magath Neuverpflichtungen "im Rahmen des genehmigten Budgets" ermöglichen.

Die Mitglieder müssen der Änderung auf der Jahreshauptversammlung noch zustimmen.

Felix Darwin und die Schalke-Mutation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung