Bundesliga

Eberl winkt unbefristeter Vertrag bei den "Fohlen"

SID
Donnerstag, 18.03.2010 | 17:24 Uhr
Max Eberl war auch als Spieler schon bei Gladbach aktiv
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Rolf Königs, Präsident von Borussia Mönchengladbach, wünscht sich einen unbefristeten Vertrag für Sportdirektor Max Eberl. "Der Manager muss die Konstante sein", so Königs.

Der Präsident des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, Rolf Königs, hat sich für einen unbefristeten Vertrag für Sportdirektor Max Eberl ausgesprochen.

"Meiner Meinung nach müsste das im Fußball wie in der Industrie sein: offene Verträge, ohne Verfallsdatum. Ein Handschlag reicht, wenn es fachlich und menschlich stimmt. Der Manager muss die Konstante sein. Der ist der Garant für die Abteilung Sport", sagte Königs im Interview mit "Der Welt".

Königs baut auf Eberl

Königs fügte noch an: "Er ist der Garant, dass wir die richtigen Spieler haben und behalten und den Nachwuchs fördern. Der Trainer kann lange bleiben, aber es wird auch schon mal gewechselt."

Obwohl Königs glaubt, dass mit Eberl und Trainer Michael Frontzeck der Borussia eine gute Zukunft bevorstehe, glaubt er nicht an die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb in den kommenden Jahren.

"Unrealistisch ist, dass Mönchengladbach über die Tabelle in den nächsten Jahren in den internationalen Wettbewerb kommt", sagte Königs. Für die nächste Saison kündigte er "gezielte und wenige Verstärkungen" an.

Derby in Köln: Die Angst geht um

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung