Piotr Trochowski kritisiert den Hamburger SV

"Wurde zum Sündenbock gemacht"

Von SPOX
Mittwoch, 24.03.2010 | 11:32 Uhr
Piotr Trochowski erzielte in dieser Saison vier Tore für den Hamburger SV
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Piotr Trochowski bemängelt die fehlende Wertschätzung beim Hamburger SV und spricht seinen Kollegen das Sieger-Gen ab. Seine Zukunft sieht er trotzdem an der Elbe. Außerdem ist er sich sicher, bei der WM in Südafrika dabei zu sein.

Piotr Trochowski war gegen Schalke 04 der beste Hamburger. Beide Treffer der Hanseaten bereitete der 26-Jährige vor. Seine Saison verläuft insgesamt aber alles andere als nach Plan. Zu oft saß der Nationalspieler nur auf der Bank, weil Neuzugang Eljero Elia den Vorzug bekam.

"Ich bekomme beim HSV nicht wirklich die Wertschätzung, das ist klar, weil ich zu nett bin", sagt Trochowski in der "Sport-Bild". "Ich wurde auch in den letzten Jahren zum Sündenbock gemacht, wenn es nicht lief."

Außerdem ärgert ihn, dass von Vereinsseite gefordert werde, er müsse mehr Verantwortung übernehmen. "Aber um das tun und noch mehr wichtige Tore schießen oder vorbereiten zu können wie gegen Schalke, muss man regelmäßig spielen."

Trochowski sieht Zukunft beim HSV

Trochowski ist mit seiner aktuellen Situation unzufrieden, noch dazu im WM-Jahr. Dennoch geht er davon aus, in Südafrika dabei zu sein.

"Ich bin mir sicher, dass ich zur WM fahre. Denn ich bin in den vergangenen drei Jahren immer für die Nationalmannschaft nominiert worden, habe gute Spiele gemacht, wichtige Tore in der WM-Qualifikation geschossen und mich laut Joachim Löw auch weiterentwickelt", erklärt Trochowski.

Außerdem geht es für den Mittelfeldspieler um einen neuen Vertrag. Sein aktueller Kontrakt läuft noch bis 2011. Will der HSV noch eine Ablöse erzielen, müsste er ihn im Sommer verkaufen. Aber Trochowski hegt offenbar keine Abschiedsgedanken: "Ich fühle mich in Hamburg sehr wohl, es ist meine Heimatstadt. Ich sehe meine Zukunft beim HSV, denn ich bin überzeugt, dass sich die Situation zu meinen Gunsten ändert."

"Uns fehlt das Sieger-Gen"

Auf eine Veränderung hofft Trochowski auch bei der Mentalität der Mannschaft. Er spricht von "Stillstand" in der Entwicklung, weil das Team wieder nicht um die Meisterschaft und die Champions-League-Plätze mitspielen kann.

Trochowski: "Offensichtlich fehlt uns das Sieger-Gen. Dazu spielen wir nicht clever genug, weil wir nicht entspannt sind. Wir gewinnen die wichtigen Spiele gegen direkte Konkurrenten nicht. Dazu können wir taktische Vorgaben wie zum Beispiel in Leverkusen nicht umsetzen. Dort wurden wir in der zweiten Halbzeit vorgeführt."

Alle News und Termine zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung