Bundesliga

HSV bangt um angeschlagenes Quartett

SID
Mittwoch, 03.03.2010 | 16:40 Uhr
Einsatz fraglich: Ruud van Nistelrooy traf für den HSV in der Liga bisher zweimal ins Schwarze
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Hamburger SV bangt vor dem Punktspiel am Samstag gegen Schlusslicht Hertha BSC Berlin (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) weiter um den Einsatz von vier Stammspielern.

Nationalspieler Marcell Jansen (Magen-Darm-Grippe) konnte am Mittwoch zumindest Teile des Trainings mit der Mannschaft absolvieren.

Die Stürmer Ruud van Nistelrooy (muskuläre Probleme) und Mladen Petric (Bänderanriss im Sprunggelenk) sowie Torhüter Frank Rost (Ellenbogenverletzung) mussten erneut eine individuelle Einheit einlegen.

HSV: Benjamin wieder im Training

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung