Bundesliga

General van Gaal erweitert Holland-Fraktion

Von SPOX
Mittwoch, 17.03.2010 | 10:13 Uhr
Louis van Gaal (2.v.r.) begann seine Karriere als Chef-Trainer 1991 bei Ajax Amsterdam
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Coach Louis van Gaal holt offenbar seinen früheren Weggefährten Frans Hoek als Torwart-Trainer zum FC Bayern. Walter Junghans muss dafür weichen. Sportdirektor Christian Nerlinger stellt klar, dass Thomas Kraft die neue Nummer zwei im Kasten des Rekordmeisters ist.

Tabellenführer in der Liga, Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale und auch in der Champions League im Viertelfinale: Beim FC Bayern läuft es derzeit rund.

Trotzdem kein Grund für die Verantwortlichen des Rekordmeisters, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Die Planungen für eine rosige Zukunft laufen bereits auf Hochtouren.

Junghans muss weichen

Ein Thema dabei sind die Torhüter. Und die will Louis van Gaal offenbar künftig nur noch von einem Mann seines absoluten Vertrauens trainieren lassen.

Nach Informationen der "Sport-Bild" wird der Vertrag mit dem bisherigen Torwart-Trainer Walter Junghans nicht verlängert. Der Niederländer Frans Hoek soll dessen Posten übernehmen. General van Gaal baut seine Holland-Fraktion also weiter aus.

Der 53-Jährige ist ein enger Vertrauter von van Gaal. Beide arbeiteten bereits gemeinsam bei Ajax Amsterdam, beim FC Barcelona und der niederländischen Nationalelf.

"Das ist eine große Ehre"

"Bayern gehört zu den besten Vereinen der Welt. Wenn es von dieser Seite Interesse an mir gibt, ist das natürlich eine große Ehre", sagte Hoek, der zuletzt mit Leo Beenhakker für die polnische Nationalelf gearbeitet hat und derzeit auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber ist.

Sollte Hoek tatsächlich an die Isar kommen, bliebe nur noch die Frage, mit welchen Keepern er sich dann zu beschäftigen hat.

Dass Hans-Jörg Butt auch in der nächsten Saison als Nummer eins zwischen den Pfosten stehen wird, ist klar. Wer aber übernimmt die Rolle des Ersatzkeepers, die bisher von Michael Rensing ausgefüllt wurde? Rensing selbst nicht. Er ist bei den Bayern in Ungnade gefallen und spielt bei den Zukunftsplanungen keine Rolle.

Kraft wird Nummer zwei

"Als Nummer zwei bauen wir auf Thomas Kraft", stellte Sportdirektor Christian Nerlinger nun klar.

Und das, obwohl der 21-Jährige noch keine einzige Minute Bundesliga-Erfahrung auf dem Buckel hat, sondern bisher lediglich 42 Einsätze in der 3. Liga vorzuweisen hat.

Da Kraft damit der zweiten Mannschaft als Stammtorhüter wegbricht, wollen die Bayern noch einen dritten Keeper verpflichten. Nach Informationen der "Mittelbayerischen Zeitung" hat der 22-jährige Rouven Sattelmaier vom Drittligisten Jahn Regensburg eine Einladung zum Probetraining erhalten.

Nerlinger plant mit neuen Topstars

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung