Donnerstag, 25.02.2010

Bundesliga

Oka Nikolov bleibt bei Eintracht Frankfurt

Torhüter Oka Nikolov bleibt Bundesligist Eintracht Frankfurt weiterhin treu. Der Der 35 Jährige Mazedonier verlängerte seinen Vertrag bei den Hessen um zwei Jahre bis 2012.

Oka Nikolov hat seit dem Wiederaufstieg 2003 133 Bundesliga-Partien für Frankfurt absolviert
© Getty
Oka Nikolov hat seit dem Wiederaufstieg 2003 133 Bundesliga-Partien für Frankfurt absolviert
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Torhüter-Urgestein Oka Nikolov bleibt dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt nun doch treu.

Der 35-Jährige, der seit 1991 bei der Eintracht spielt, verlängerte am Donnerstag seinen Vertrag bei den Hessen zu verbesserten Bezügen vorzeitig bis zum 30. Juni 2012 und entschied sich damit gegen einen möglichen Wechsel in die USA.

"Wir freuen uns über seine Entscheidung. Ein Spieler, der seit seiner Jugend beim selben Verein ist, findet man in der Bundesliga selten", sagte Eintracht-Vorstandsboss Heribert Bruchhagen und auch Trainer Michael Skibbe zeigte sich "sehr erfreut".

Seit 18 Jahren bei der Eintracht

Nikolov war im Alter von 17 Jahren aus der Jugend des SV Darmstadt zur Eintracht gewechselt. Für die Hessen hat der Mazedonier bislang 311 Erst- und Zweitliga bestritten und sich auch in dieser Saison als Stammtorhüter durchgesetzt.

"Meine Familie und ich freuen uns, dass wir hier blieben, denn im Rhein-Main-Gebiet fühlen wir uns wohl und zu Hause", sagte Nikolov.

Oka Nikolov im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Nico Kovac muss die Frankfurter zunächst für das DFB-Pokalfinale fit machen

Kovac bezweifelt Nutzen der EL-Qualifikation

Lukas Hraedcky will offenbar mehr Gehalt, als die Eintracht zu zahlen bereit ist

Frankfurt: Poker um Hradecky läuft

Varela verpasst wegen eines entzündeten Tattoos den DFB-Pokal und muss dafür zahlen

Frankfurt: Eintracht belegt Varela mit Geldstrafe


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.